FC Bayern trifft auf Regionalligist Rödinghausen

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

SV Rödinghausen heißt der Gegner des FC Bayern in der 2. Hauptrunde des DFB-Pokals. Dies ergab die Auslosung am Sonntagabend im deutschen Fußballmuseum in Dortmund. Sprinterin Gina Lückenkemper, Silber- und Bronzemedaillengewinnerin bei der Leichtathletik-EM vor wenigen Wochen, bescherte dem Rekordchampion den Regionalligisten als nächsten Gegner.

„Unfassbar, wir sind überglücklich, wir haben das bestmögliche Los bekommen", freute sich Rödinghausens Trainer Enrico Maaßen nach der Auslosung. Kurios dabei: Maaßen hatte in der vergangenen Saison noch den SV Drochtersen/Assel trainiert und in den DFB-Pokal geführt, wo der Klub in der ersten Hauptrunde auf den Rekordmeister traf. „Da schließt sich der Kreis", so Maaßen.

Rödinghausen hatte in der ersten Runde überraschend den Zweitligisten Dynamo Dresden mit 3:2 n.V. aus dem Wettbewerb geworfen.

Ausgespielt wird die 2. Hauptrunde am 30./31. Oktober.


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen