Jupp Heynckes als Trainer des Jahres ausgezeichnet

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Bevor Bastian Schweinsteiger die große Bühne bei seinem Abschiedsspiel bereitet wurde, wurde noch ein anderer Mann verdientermaßen geehrt. Jupp Heynckes bekam seine Auszeichnung als Trainer des Jahres überreicht. Der 73-Jährige, der den FCB im vergangenen Oktober übernommen und zur deutschen Meisterschaft geführt hatte, bekam in der kicker-Umfrage unter Sportjournalisten und -Journalistinnen nach der abgelaufenen Saison die meisten Stimmen. kicker-Chefreporter Karl-Heinz Wild überreichte ihm den Preis unter tosendem Applaus der Zuschauer in der Allianz Arena. Darüber hinaus bekam Heynckes noch das „Goldene K", eine Auszeichnung der kicker-Leser für die Leistungen und Popularität des Fußballlehrers. Am Ende herzte Heynckes seinen ehemaligen Schützling Schweinsteiger und das Team des FC Bayern auf dem Weg in die Kabine und freuet sich auf das Abschiedsspiel.

Alaba im ÖFB-Aufgebot

Bayern-Profi David Alaba steht im Aufgebot der österreichischen Nationalmannschaft für die anstehenden Länderspiele gegen Schweden (6. September) sowie beim Auftakt der Nations League gegen Bosnien-Herzegowina (11. September). Der Linksverteidiger des Rekordmeisters ist einer von 13 Bundesliga-Profis im Kader des deutschen Teamchefs Franco Foda, für den das neugeschaffene Format einen hohen Stellenwert besitzt. „Wir wollen versuchen, in dieser Gruppe Erster zu werden, damit wir uns dann in der Nations League auch mit den Besten messen können", sagte Foda. Neben Bosnien-Herzegowina trifft die ÖFB-Auswahl auch auf Nordirland.


Diesen Artikel teilen