präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Vorbereitung auf Pokal beginnt

Tolisso: „Ab jetzt wieder voll reinhängen“

Increase font size Schriftgröße

Es war eine überschaubare Gruppe, die Niko Kovac am Donnerstagvormittag auf dem Trainingsplatz versammelte. Nur knapp zwölf Stunden, nachdem die Bayern nach dem erfolgreichen Testspiel beim Hamburger SV (4:1) wieder in München gelandet waren, standen schon wieder zehn Feldspieler sowie das Torhüter-Trio auf dem Rasen an der Säbener Straße und gaben Vollgas.

Während der Teil der Mannschaft, der in Hamburg längere Einsatzzeiten erhalten hatte, eine regenerative Einheit im Leistungszentrum absolvierte, schwitze der Rest des Teams auf dem Platz. Dabei konnte Kovac auch wieder einige Profis begrüßen, die die Reise in den Norden der Republik am Mittwoch aus Vorsichtsmaßnahmen nicht hatten antreten können. Ob beim sieben gegen drei oder den Torabschlussübungen gegen Ende des Trainings – der 46 Jahre alte Fußballlehrer hielt die Intensität hoch. Denn ab jetzt heißt es: Volle Konzentration auf den Pokalauftakt beim Regionalligisten SV Drochtersen/Assel in zwei Tagen (Samstag, 15:30 Uhr).

Tolisso schuftet, um schnellstmöglich bei 100 Prozent zu sein

Mit dabei auf dem grünen Rasen war auch wieder Corentin Tolisso. Der Franzose hatte den Test bei dem Zweitligisten verpasst – nach den Strapazen der WM in Russland hat der frisch gebackene Weltmeister noch etwas Trainingsrückstand. Während seiner freien Zeit hatte sich der Mittelfeldspieler aber mit Laufeinheiten fit gehalten und auch auf seine Ernährung geachtet. „Der Coach wusste, dass ich im Urlaub viel gearbeitet habe, nicht faul war und mich ab jetzt wieder voll reinhängen kann“, erklärte Tolisso nach dem Training und fügte hinzu: „Ich wusste, ich kann nicht außer Form zurückkommen, denn ich bin ja bei Bayern und bei Bayern wird professionell gearbeitet.“

Darüber, was jetzt in den nächsten Wochen und Monaten auf ihn zukommen wird, hatte sich der 24-Jährige schon während seines Urlaubs bei seinen Landsleuten Kingsley Coman und Franck Ribéry erkundigt. „Sie sagten mir, es geht schon zur Sache, dass es ein sehr intensives Training ist. Aber das muss auch sein“, sagte Tolisso, der daran arbeitet seine letzten Fitnessdefizite zu beseitigen. „Ich brauche noch ein bisschen Zeit, aber ich werde so schnell wie möglich wieder bei 100 Prozent sein.“

Weitere Inhalte