präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
„Gut und seriös“

Bayern froh über gelungenen CL-Auftakt

Increase font size Schriftgröße

Karl-Heinz Rummenigge sah gelöst aus, als er eine gute Stunde nach dem Abpfiff im Éstadio da Luz in der Lobby des Mannschaftshotel das Mikrofon ergriff. Sollte er Zweifel gehabt haben, dass der FC Bayern nach dem gelungenen Saisonauftakt auch erfolgreich in die Champions League startet, hatte die Mannschaft diese mit einem starken Auftritt auf beeindruckende Weise weggewischt. 2:0 (1:0) bei Benfica Lissabon gewonnen, den Auftakt bravourös gemeistert! „Ich darf mich bei der Mannschaft bedanken für eine gelungenen Start, ein gutes Spiel und einen verdienten Sieg. Ihr habt das gut und seriös gemacht“, lobte der 62-Jährige in seiner traditionellen Rede auf dem Bankett.

Ein Blick in die Vergangenheit hätte hier schnell Gewissheit liefern können, denn gut in die Königsklasse zu starten, hatte zuletzt Tradition beim FC Bayern. Auch Niko Kovac reihte sich bei seiner Premiere in der Champions League in die Liste der erfolgreichen Bayern-Trainer der letzten Jahre ein: Seit 2003 waren die Münchner Übungsleiter allesamt jeweils mit einem Sieg gestartet – jetzt also auch Kovac. „Die Serie ist toll“, staunte der 46-Jährige nach der Partie auf der Pressekonferenz. „Das ist eben der FC Bayern München, der eine immens hohe Qualität besitzt und die Spiele dann auch gewinnt. Aber das ist nicht einfach, egal wo man hinfährt, man muss das Spiel erstmal spielen. Das war heute ein hartes Stück Arbeit.“

Zum 15. Mal in Folge das Auftaktspiel gewonnen

Die Partie beim portugiesischen Vize-Meister war für die Bayern das erwartet schwere Spiel, auch weil die Münchner ihre Torchancen nicht konsequent verwerteten. Nach der frühen Führung durch Robert Lewandowski in der 10. Minute hatte der Rekordmeister genug Gelegenheiten, um schon vor der Pause ein zweites Tor zu erzielen, nutzte diese aber nicht. „Beim Thema Effizienz haben wir noch einen kleinen Ansatz, wo wir uns verbessern können“, gestand Mats Hummels ein. Die Hausherren ließen sich so nicht abschütteln und tauchten einige Male gefährlich vor dem Kasten von Manuel Neuer auf.

„Ich spiele lieber gegen eine Mannschaft, die mitspielen will. Wenn der Gegner mehr riskiert, dann haben wir auch mehr Platz“, erklärte Joshua Kimmich. Erst in der 55. Minute konnten die Bayern diese Räume  aber auch nutzen und brachten sich mit dem 2:0 durch Renato Sanches, der an alter Wirkungsstätte befreit aufspielte, auf die Siegesstraße. „Wir hätten das Spiel früher entscheiden können“, analysierte Kovac. „Aber Champions League ist nicht einfach, Benfica hat uns das Leben sehr schwer gemacht.“

Noch einiges vor in dieser Saison

Mit drei Punkten aus Lissabon im Gepäck können die Bayern selbstbewusst an die kommenden Aufgaben in allen drei Wettbewerben gehen. „Ein Sieg im ersten Spiel ist immer wichtig, denn wenn man nicht gewinnt, hat man sofort Druck“, sagte Arjen Robben und gab das Ziel Achtelfinale vor. „Jetzt müssen wir versuchen, uns so schnell wie möglich zu qualifizieren“, forderte der Niederländer. So sah das auch Neuer: „Wir sind mit unserem Auftritt sehr zufrieden“, verkündete der Bayern-Kapitän und fügte hinzu: „Wir stehen noch am Anfang. Wir müssen ruhig bleiben, weil wir noch einiges vor haben in dieser Saison.“

Weitere Inhalte