Teenager aus aller Welt zu Gast beim FC Bayern

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Zum bereits zehnten Mal fand in der vergangenen Woche in München das Allianz Junior Football Camp statt. Auf Einladung von FC Bayern-Anteilseigner Allianz waren 56 Jugendliche aus 24 Nationen zu Gast in der bayerischen Landeshauptstadt. Neben dem Kontakt zu Gleichaltrigen aus aller Welt stand für die 14- bis 16-jährigen Nachwuchskicker vor allem der Fußball im Mittelpunkt des fünftägigen Aufenthalts.

So waren von Dienstag bis Donnerstag insgesamt drei Trainingseinheiten in Theorie und Praxis unter der Leitung von Weltmeister Klaus Augenthaler und zahlreichen FC Bayern-Nachwuchstrainern angesetzt. Diese standen jeweils unter den Begriffen „Confidence" (Selbstvertrauen/Selbstsicherheit), „Change" (Veränderung) und „Trust" (Vertrauen) und waren mit den dazu passenden Trainingsinhalten gefüllt.

Kahn, Schweinsteiger und ein Weltmeister

Dazu gab es ein ergänzendes Rahmenprogramm mit Vorträgen vom langjährigen Bayern-Kapitän Oliver Kahn und dem deutschen Astronauten Gerhard Thiele. Darüber hinaus durften die Camp-Teilnehmer auch ihre großen Idole hautnah erleben: Beim öffentlichen Training und beim Meet & Greet mit den FCB-Profis, wo sich die Talente Fotos und Autogramme von Weltmeister Corentin Tolisso, Thomas Müller & Co. sicherten.

Absolutes Highlight aber war der Besuch des Abschiedsspiels von Bastian Schweinsteiger am Dienstagabend in der Münchner Allianz Arena. Zum Abschluss ihres München-Aufenthalts gab es am Freitagvormittag noch ein Fußball-Turnier auf dem Trainingsgelände an der Säbener Straße, ehe sich am Nachmittag alle Teilnehmer mit vielen Eindrücken im Gepäck wieder auf die Heimreise machten.

Weitere Infos zum Allianz Junior Football Camp 2018 unter explore.allianz.com


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen