Die Jugendergebnisse vom Wochenende

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Einige Nachwuchsmannschaften des FC Bayern waren am Wochenende aktiv. Hier gibt es einen Überblick der Ergebnisse.

U16 mit Testremis gegen Stuttgart

Im letzten Testspiel vor dem Saisonstart in der U17-Bayernliga spielte die U16 des FC Bayern am Samstag unentschieden. Am heimischen Campus trennte sich das Team von Trainer Danny Schwarz vom VfB Stuttgart mit 1:1. Yusuf Kabadayi hatte den FCB dabei bereits in der ersten Minute in Führung gebracht. Auch in der Folge hatten die Münchner ein Chancenplus, mussten aber noch den Ausgleich hinnehmen. „Die Leistung gegen einen guten Gegner war in Ordnung. Leider konnten wir nach dem Blitzstart unsere Dominanz nicht mit Toren belohnen. Stattdessen waren wir defensiv und auch im Ballbesitz immer wieder unkonzentriert und haben so auch den Gegentreffer kassiert", zog Schwarz sein Fazit.

2:1-Erfolg für U15

Einen Testspielsieg konnte die U15 des FCB am Sonntag verbuchen. Gegen die U16 von Wacker Burghausen setzten sich die Münchner am Campus mit 2:1 durch. Dabei musste der FCB aufgrund von Nationalmannschaftsabstellungen auf einige Spieler verzichten. „Nichtsdestotrotz war es eine ordentliche Leistung mit enorm viel Ballbesitz und zahlreichen Chancen. Einzig die Chancenverwertung hat einen deutlicheren Sieg verhindert", beschrieb Bayern-Trainer Peter Wenninger.

U14 feiert Turniersieg

Zweimal im Einsatz war die U14 des FC Bayern am Wochenende. Am Samstag absolvierte das Team von Trainer Alexander Moj einen Leistungsvergleich am Campus. Gegen Altinordu Izmir (1:1) und Rapid Wien (0:0) gab es jeweils ein Unentschieden, die Nationalmannschaft Luxemburgs konnte mit 2:0 besiegt werden, gegen die Grasshopper Zürich unterlagen die Bayern mit 2:3. Einen Tag später durften die Münchner in Lechrain einen Turniersieg bejubeln. Nach vier Siegen in der Vorrunde bezwang der FCB im Viertelfinale die luxemburgische Nationalmannschaft mit 4:0, auch das Halbfinale entschied der Nachwuchs des Rekordmeisters gegen Grasshopper Zürich mit 1:0 für sich. Im Endspiel gegen den FC Augsburg lagen die Bayern zunächst mit 0:2 zurück, blieben aber dran und drehten den Spielstand noch mit 3:2 zu ihren Gunsten. „Es war ein sehr intensives Wochenende mit viel Spielzeit. Verletzungsbedingt hatten wir leider nicht allzu viele Spieler zur Verfügung. Insgesamt waren es aber spielerisch und vor allem kämpferisch sehr gute Leistungen von uns", sagte Moj.

Platz drei in Bonn für U13

Einen guten dritten Platz belegte die U13 am Wochenende bei einem internationalen Turnier in Bonn. Nach einer Niederlage gegen Slask Wroclaw und einem Remis gegen Cercle Brügge gelang den Münchner durch Siege gegen den 1. FC Spich, 1. FC Köln und VfL Wolfsburg noch der Sprung ins Halbfinale. Nach einem 2:2 in der regulären Spielzeit gegen Club Brügge musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen -- der FCB verlor denkbar unglücklich mit 7:8. Das Spiel um Platz drei gegen Rapid Wien konnten die Bayern mit 1:0 für sich entscheiden. „Wir sind schwer in das Turnier gekommen, konnten uns aber von Spiel zu Spiel steigern. Auf dem schwer bespielbaren Platz haben die Jungs guten Fußball geboten. Leider hatten wir im Elfmeterschießen im Halbfinale nicht das nötige Glück auf unserer Seite", zog FCB-Trainer Maximilian Knauer sein Fazit.

U12 jubelt in Riedlhütte

Toller Erfolg für die U12 des FC Bayern. Bei einem Turnier in Riedlhütte feierte das Team von Trainer Andreas Brendler den ersten Platz. Nach drei Siegen in der Vorrunde bezwangen die Münchner im Halbfinale RB Salzburg mit 2:1. Im Endspiel setzte sich der FCB mit 3:2 im Elfmeterschießen gegen RB Leipzig durch. Einen Tag zuvor gelang den Bayern in einem Testspiel gegen Rapid Wien bereits ein 4:1-Erfolg. „Es war eine sehr gute Leistung der gesamten Mannschaft. Spielerisch und kämpferisch haben die Jungs ein super Wochenende gezeigt", sagte Brendler.

Turniersieg in Burghausen für U11

Gelungener Saisonauftakt für die U11. Bei einem Leistungsvergleich in Burghausen wurde die Mannschaft von Trainer Marcel Schneider Erster. Nach einem 0:0 gegen die U12 des Linzer ASK folgten Siege gegen die U12-Teams von Wacker Burghausen (4:0) und SV Ried (2:0). In einem Testspiel am Sonntag mussten sich die Münchner dann mit 4:5 gegen die U12 von Wacker Innsbruck geschlagen geben. „Wir können mit dem ersten Wochenende der Saison zufrieden sein. Die Umstellung auf das Kompaktfeld ist eine große Herausforderung, die die Jungs gut angenommen haben. Es war aber auch zu sehen, dass noch viel Arbeit auf uns wartet", so Schneider.

U10 feiert Platz eins in Burghausen

Auch die U10 des FC Bayern konnte bei ihrem ersten Saisonauftritt einen Turniersieg bejubeln. In Burghausen gelangen drei Siege gegen die U11-Mannschaften des SV Ried (2:0), Linzer ASK (4:0) und von Wacker Burghausen (4:0). „Wir haben gute Leistungen gezeigt, man konnte das Potential der Mannschaft erkennen. Daran gilt es jetzt anzuknüpfen", meinte FCB-Trainer Tayfun Erol.

Platz zwei und deutlicher Sieg für U9

Die U9 des FC Bayern war zum Saisonstart am Wochenende zweimal im Einsatz. Am Samstag belegte das Team von Trainer Christian Hufnagel bei einem U10-Leistungsvergleich in Burghausen den zweiten Platz. Gegen BW Linz und den SV Ried gelangen Siege, Wacker Burghausen musste sich der FCB geschlagen geben. „Gegen die guten U10-Team haben die Jung vor allem kämpferisch überzeugt, konnten zugleich aber auch spielerische Akzente setzen", so Hufnagel. Einen Tag später entschieden die Bayern ein Spiel gegen den 1. FC Heidenheim am Campus deutlich mit 17:2 für sich. „Es war eine spielerisch sehr ansprechende Leistung, mit sehr viel Spielkontrolle", beschrieb Hufnagel.