Bayern beginnen Trainingswoche in der Länderspielpause

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Weiter geht's! Nach einem trainingsfreien Tag begrüßte Niko Kovac seine Mannschaft am Dienstagvormittag zur öffentlichen Einheit vor rund 350 neugierigen Zuschauern wieder auf dem grünen Rasen. Ohne elf Bayern-Profis, die in der Länderspielpause mit ihren Nationalmannschaften unterwegs sind, traf sich die mit einigen Jugendspielern aufgefüllte 12-köpfige Gruppe bei Lauf- und Passübungen zum Aufgalopp in die Trainingswoche.

Währenddessen arbeitete Rafinha auf einem der Nebenplätze weiter an seinem Comeback. Der Brasilianer, der sich Mitte September im Bundesliga-Duell mit Bayer Leverkusen eine Knöchelverletzung zugezogen hatte, hatte bereits tags zuvor mit Fitnesstrainer Thomas Wilhelmi das Training mit dem Ball aufgenommen und schuftete weiter daran, baldmöglichst ins Mannschaftstraining zurückkehren zu können. Ebenfalls nicht mit den Kollegen auf dem Platz stand Franck Ribéry, der eine individuelle Einheit im Leistungszentrum absolvierte.

Bis Freitag warten insgesamt sechs Einheiten auf die Mannschaft, darunter ein weiteres öffentliche Training am Donnertagvormittag (ab 10 Uhr an der Säbener Straße). Das Wochenende hat Kovac seinen Schützlingen frei gegeben, um ausgeruht und frisch in die Vorbereitung auf das wichtige Bundesliga-Spiel beim VfL Wolfsburg am Samstag, den 20. Oktober (15:30 Uhr), gehen zu können.


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen