Ajax glückt Generalprobe für die Königsklasse

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Vier Tage vor dem Champions-League-Duell gegen den FC Bayern am Mittwoch hat sich Ajax Amsterdam in Torlaune gezeigt. Das Team von Erik ten Hag feierte am Samstagabend einen klaren 4:1 (2:1)-Erfolg bei PEC Zwolle und hielt damit den Anschluss an Spitzenreiter PSV Eindhoven. Nach 15 Spieltagen liegt Amsterdam (40 Punkte) auf dem 2. Tabellenplatz der Eredivisie zwei Zähler hinter der Mannschaft von Ex-Bayern-Profi Mark van Bommel (42), die bereits am Freitag deutlich mit 6:0 (2:0) gegen SBV Excelsior gewonnen hatte.

Der ehemalige Bundesliga-Profi Klaas-Jan Huntelaar hatte Ajax in Zwolle in der 22. Minute in Führung geschossen. Nur zehn Minuten später erhöhte Frenkie de Jong auf 2:0 (32.), ehe die Hausherren durch ein Eigentor von Lasse Schöne noch vor der Halbzeitpause zum Anschlusstreffer kamen. Im zweiten Durchgang fand Schöne dann jedoch den Weg ins richtige Tor und stellte den alten Abstand wieder her (69.). Kurz vor Schluss gelang Dusan Tadic dann der Treffer zum 4:1-Endstand (89.).

Löw sieht Neuer als Nummer eins bis zur EM 2020

Bundestrainer Joachim Löw plant Bayern-Kapitän als Stammtorhüter für das nächste große Turnier ein: „Wenn nichts Außergewöhnliches passiert, wird Neuer die Nummer eins sein bis zur EM", erklärte der 58-Jährige im ZDF-Sportstudio. Der 32-jährige Keeper sei „über viele Jahre der allerbeste Torhüter" gewesen. „Er ist unser Kapitän und wichtig für die Mannschaft", sagte Löw weiter. Die DFB-Auswahl wird im März 2019 in die neue Länderspiel-Saison und die Qualifikation für die Europameisterschaft 2020 starten.