Robben: „Sechs Punkte in der Rückrunde ist machbar“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Zum Ende des Fußballjahres ist Arjen Robben zum Zuschauen verdammt. Aufgrund von Beschwerden am Muskelansatz im Oberschenkel muss der FC Bayern bereits seit einigen Wochen auf „Mr. Wembley" verzichten. Auch im letzten Spiel vor der Winterpause am Samstag bei Eintracht Frankfurt kann der Routinier nicht mitwirken, erst im Trainingslager in Doha Anfang Januar soll er wieder zum Team stoßen.

Für die zweite Saisonhälfte, seiner letzten im Bayern-Trikot, hat sich der Niederländer aber noch einiges vorgenommen. „Wir haben noch vieles vor als Mannschaft, und auch ich habe noch vieles vor. Ich will nach der Winterpause noch einmal alles reinlegen, was ich habe und alles geben für den Verein", sagte Robben im 1:1 Talk bei FC Bayern.tv live, der am Donnerstagabend um 20 Uhr frei empfangbar auf dem linearen TV-Kanal des Rekordmeisters ausgestrahlt wird.

„Ich habe ein richtig gutes Gefühl, dass wir in dieser Saison noch erfolgreich sein können", glaubt Robben, dass trotz aktuell sechs Punkten Rückstand auf Borussia Dortmund die siebte Meisterschaft in Folge noch möglich ist. „Sechs Punkte in der Rückrunde ist machbar."

Im 1:1 Talk bei FC Bayern.tv live spricht Robben außerdem über das Spiel in Frankfurt („Das wird nochmal ein hartes Stück Arbeit"), seinen bevorstehenden Abgang am Saisonende („Alles was jetzt kommt ist das letzte Mal"), seine Zukunft („Was danach kommt ist noch alles offen") und die jungen Flügelspieler Kingsley Coman und Serge Gnabry („Die Jungs haben Talent, sind physisch richtig gut"). Schalten Sie rein!


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen