präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Viereinhalbjahresvertrag

FC Bayern verpflichtet US-Boy Chris Richards

Increase font size Schriftgröße

Der FC Bayern hat den US-Amerikaner Chris Richards fest an sich gebunden. Der zunächst für ein halbes Jahr vom Partner-Klub FC Dallas ausgeliehene Innenverteidiger unterschrieb beim deutschen Rekordmeister einen Viereinhalbjahresvertrag bis zum 30. Juni 2023.

„Wir freuen uns sehr, dass wir uns mit dem FC Dallas auf einen Transfer von Chris geeinigt haben“, sagt Campus-Leiter Jochen Sauer: „Chris hat sich in dem halben Jahr bei uns sehr gut präsentiert und wir sind überzeugt, dass er sich beim FC Bayern weiter sehr gut entwickeln wird. Wir sehen großes Potential in ihm.“

Richards kam im vergangenen Sommer an den Campus und spielt seitdem in der U19 von Sebastian Hoeneß. Bei 21 Pflichtspieleinsätzen - fast alle über 90 Minuten - erzielte der kopfballstarke U20-Nationalspieler zwei Treffer. „Ich habe immer davon geträumt, eines Tages bei einem großen Klub in Europa zu spielen. Jetzt bin ich sogar bei einem der Topvereine gelandet. Ich bin wirklich sehr glücklich“, so der 18-Jährige nach seiner Vertragsunterschrift.

Der in Birmingham, Alabama, geborene Richards genoss einen Großteil seiner fußballerischen Ausbildung an der Jugend-Akademie des MLS-Klubs FC Dallas. Die Texaner sind einer der wenigen Profiklubs in den USA, die eigene Nachwuchsarbeit betreiben. „Der FC Dallas steht für eine exzellente Jugendarbeit und ist für uns der ideale Partner“, sagte Jörg Wacker, Vorstand für Internationalisierung und Strategie der FC Bayern München AG, bei Bekanntgabe der Partnerschaft im Frühjahr des letzten Jahres.

Weitere Inhalte