„Ich hatte mir den FC Bayern gewünscht“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Zweieinhalb Jahre spielte Xherdan Shaqiri zwischen 2012 und 2015 für den FC Bayern und gewann in dieser Zeit insgesamt neun Titel. Das erfolgreichste Jahr hatte er zweifelsohne 2013, als der Rekordmeister insgesamt fünf Trophäen (Champions League, Meisterschaft, DFB-Pokal, UEFA Supercup und FIFA Klub-WM) an die Säbener Straße holte. Über die Stationen Inter Mailand und Stoke City landete der 27-Jährige im vergangenen Sommer beim FC Liverpool, mit dem er nun im Achtelfinale der Königsklasse auf den FC Bayern trifft.

Im Vorfeld der beiden Duelle sprach der Schweizer Nationalspieler über seinen neuen Klub, die Ziele der Reds und seine Rückkehr nach München.

Das Interview mit Xherdan Shaqiri

**Shaq, was macht den FC Liverpool so besonders?
Xherdan Shaqiri: „Die Stimmung in Anfield ist sehr speziell. In den letzten Jahren habe ich mit Stoke City hier schon gespielt und gespürt, was das für Fans sind. Die Leute geben alles für ihren Club, die Stadt lebt für diesen Club. Dieses Stadion zu erleben, ist fantastisch -- für uns Spieler und für alle Zuschauer."

**Die letzte Meisterschaft der „Reds" liegt 29 Jahre zurück!
Shaqiri:„Entsprechend groß ist der Hunger in Liverpool. Der Club hat in den vergangenen Jahren unter Jürgen Klopp eine tolle Entwicklung genommen. Und wir sind jetzt auf einem guten Weg, etwas Großes zu erreichen. Ich bin sehr froh, dass ich daran mitwirken darf."

Wie fiel eure Reaktion auf die Champions League-Auslosung aus?
Shaqiri:„Ich hatte mir den FC Bayern gewünscht! Weil ich so endlich in meine alte Heimat zurückkehren kann. Ich hatte tolle zweieinhalb Jahre in München. Seit meinem Abschied Anfang 2015 habe ich dort nicht mehr gespielt. Das wird ein besonderes Spiel für mich in der Allianz Arena."

Es hätte einfachere Gegner gegeben...
Shaqiri:„Sicher. Aber uns war klar, dass wir als Gruppenzweiter einen Topgegner bekommen würden. Jetzt können und müssen wir zeigen, wie gut wir sind."


Diesen Artikel teilen