präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
James Rodríguez im Interview

„Die Fans werden uns nach vorne treiben“

Increase font size Schriftgröße

Im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Liverpool wird es beim FC Bayern auch darauf ankommen, eine gute Balance zwischen der Offensive und der Defensive zu finden. Als zentraler Mittelfeldspieler will James Rodríguez genau dafür sorgen. Im Interview mit fcbayern.com erklärte der Kolumbianer, worauf es noch ankommen wird und warum der FC Bayern die nächste Runde erreichen wird.

Das Interview mit James Rodríguez

Im Hinspiel habt ihr mit einer defensiv kompakten und starken kämpferischen Leistung überzeugt. Worauf wird es im Rückspiel ankommen?
James Rodríguez: „Wir müssen zuhause ein perfektes Spiel zeigen, um weiter zu kommen. Liverpool hat sehr schnelle Spieler, sie fühlen sich wohl, wenn sie Räume bekommen. Deshalb müssen wir sehr konzentriert spielen, mit großer Motivation an die Sache gehen und ein gutes Spiel abliefern.“

Das Hinspiel in Liverpool endete 0:0 – ein gutes oder ein gefährliches Ergebnis?
James:
„Ein gefährliches! Ich glaube, wir müssen sehr aufpassen. Ihre Gegenangriffe sind sehr schnell. Aber ich denke, dass wir alle Chancen haben, in die nächste Runde zu kommen.“

Du hast in deiner Karriere noch keines deiner drei Spiele gegen Liverpool verloren. Was stimmt dich optimistisch, dass die Serie auch im Rückspiel am Mittwoch Bestand hat?
James: „Ich habe immer den Glauben und ich will auch immer gewinnen. Ich will immer in der Champions League spielen und deshalb hoffe ich, dass wir es gut machen und weiterkommen. Das ist das, was wir alle möchten.“

Die Atmosphäre im Hinspiel in Anfield war beeindruckend. Was für eine Stimmung erwartest du am Mittwoch in der Allianz Arena?
James:
„Ich gehe davon aus, dass uns die Fans in der Arena stark unterstützen und nach vorne treiben werden, damit wir uns gut fühlen und alles geben können.“

Liverpools Angriffsreihe hat in den letzten Jahren stark aufgespielt. Wer ist für dich der herausragendste Spieler?
James: „Das sind alles Spieler mit großer Qualität, man kann sich nicht nur auf einen fokussieren. Sie sind alle sehr gut und deswegen müssen wir als Gruppe zusammenarbeiten, um sie auszuschalten und weiter zu kommen.“

Weitere Inhalte