Niederlage für Früchtl und DFB-U19

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Im zweiten Spiel der U19-EM-Qualifikation musste die U19 des DFB mit den Münchnern Christian Früchtl, Lukas Mai und Alexander Lungwitz (bis 71.) in der Startelf eine 0:1 (0:0)-Niederlage gegen Norwegen hinnehmen. Das Tor des Tages gelang Tobias Christensen in der 48. Minute. Die Deutschen waren zwar aktiver, agierten aber nicht zielstrebig genug. Nach dem Auftaktsieg gegen Kroatien (2:1) belegen Früchtl & Co. in ihrer Gruppe nun mit drei Punkten hinter Norwegen (4) den zweiten Tabellenplatz und brauchen am abschließenden Spieltag am Dienstag, 26.3. (14 Uhr), unbedingt einen Sieg gegen Ungarn, um noch Chancen auf das EM-Ticket zu haben. Nur der Gruppenerste qualifiziert sich für die EM-Endrunde in Armenien.