präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Neuauflage des CL-Finales von 1999

Diese Legenden spielen am 26. Mai in Old Trafford

Increase font size Schriftgröße

Es geht zwar nicht um Punkte oder Trophäen, dennoch wird dieses Spiel ein besonderer Leckerbissen für alle Fußball-Fans: Auf den Tag genau 20 Jahre nach dem denkwürdigen Champions-League-Finale von Barcelona zwischen dem FC Bayern und Manchester United kommt es am 26. Mai zur Neuauflage dieses historischen Spiels. In Old Trafford feiern die Manchester United Legends und die FC Bayern Legends ein Wiedersehen im freundschaftlichen Rahmen und für einen guten Zweck. Denn den Erlös der Partie spenden beide Mannschaften an die Manchester United Foundation für wohltätige Zwecke.

„Ich freue mich darauf, meine Kollegen zu sehen. Die, mit denen ich zusammengespielt habe und auch die, gegen die ich gespielt habe und die ich in den letzten 20 Jahren auch privat immer mal gesehen habe“, sagte FC Bayern Legends-Kapitän Lothar Matthäus. „Es ist einfach nur schön, wenn man solche Spiele hat. Und es hat ja auch einen Grund, warum wir an diesem Tag gegeneinander spielen. Natürlich einen schöneren Grund für ManUnited als für uns, aber wir müssen einfach respektieren, dass wir damals nicht das gemacht haben, was wir hätten machen sollen.”

Neben Matthäus haben viele weitere Akteure ihre Teilnahme am Spiel zugesagt, die damals live dabei waren: Stefan Effenberg, Michael Tarnat, Torsten Fink, Giovane Elber, Carsten Jancker, Alexander Zickler oder auch Sammy Kuffour und Markus Babbel. Hinzu kommen weitere ehemalige Profis wie Roy Makaay, Martin Demichelis, Zé Roberto, Luca Toni, Jörg Butt oder Paulo Sergio. Betreut werden die FC Bayern Legends von Klaus Augenthaler und Michael Henke.

Aber auch auf Seiten der Red Devils kann sich die Liste der Teilnehmer sehen lassen. Von Torhüter-Legende Peter Schmeichel über Jaap Stam, den Neville-Brüdern Phil und Gary, David Beckham und Paul Scholes bis zu den Angreifern Dwight Yorke, Andy Cole und den beiden Final-Torschützen Teddy Sheringham und Ole Gunnar Solksjaer ist fast alles dabei, was Rang und Namen hat. Nicht zu vergessen Trainer-Ikone Sir Alex Ferguson, für den das Spiel eine „großartige Gelegenheit ist, viele alte Freunde zu treffen und zugleich die Arbeit der Manchester United Foundation zu unterstützen”.

„Old Trafford ist ein tolles Stadion mit einer großen, großen Geschichte und ich glaube, dass jeder, der heute aktiv Fußball spielt, sehr gerne mal dort spielen würde. Wir haben jetzt diese Möglichkeit und es wird sicher ein toller Tag“, freut sich auch Stefan Effenberg auf die Rückkehr ins Theatre of Dreams und einem Spiel vor einem „tollen Publikum, das sich immer sehr respektvoll gegenüber der gegnerischen Mannschaft verhalten hat. Ich habe persönlich immer sehr, sehr gerne in England gespielt, das war immer eine besondere Freude.”

Am 26. Mai werden all diese Altmeister aus ihrem Ruhestand zurückkehren und für einen guten Zweck zeigen, dass sie es immer noch draufhaben.

Weitere Inhalte