präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Presseinformation

Grundsteinlegung der FC Bayern Football School Taiyuan

Increase font size Schriftgröße

Ab jetzt wird gebaut. Am Mittwoch wurde in einer feierlichen Zeremonie der Grundstein der neuen FC Bayern Football School Taiyuan gelegt. Walter Mennekes, 2. Vizepräsident des FC Bayern München eV, und Rouven Kasper, Managing Director des FC Bayern München in China, vertraten dabei den deutschen Rekordmeister in der Hauptstadt der chinesischen Provinz Shanxi und setzten den ersten Spatenstich gemeinsam mit Luo Qingyu, Partei-Sekretär der Stadt Taiyuan.

Die neue Fußballschule ist Teil der Partnerschaft mit der Provinz Shanxi und der Agentur China Sports Futurity und wurde bereits am 6. September des vergangenen Jahres bekanntgegeben. Dabei liegt der Fokus auf der Entwicklung des Fußballs in Taiyuan und den rund 4,4 Millionen Einwohnern, doch auch die gesamte Region Shanxi wird von der Infrastruktur und dem Know-How der Jugendarbeit profitieren.

Die FC Bayern Football School Taiyuan entsteht am Jingyang See und wird Platz für etwa 3.300 Schüler in 12 Klassen von Grundschule bis zur Hochschule sowie 500 Mitarbeiter bieten. Ziele der Institution sind der dauerhafte Wissenstransfer, Aufbau von Infrastruktur und ein interkultureller Austausch. In der FC Bayern Football School soll Fußballtraining und Ausbildung kombiniert werden. Schon kurz nach der Grundsteinlegung wurden die ersten Camps bekanntgegeben, damit die Nachwuchstrainer des FC Bayern die Betreuung und Schulung chinesischer Trainer und Spieler bereits vor der offiziellen Eröffnung beginnen können.

Weitere Inhalte