präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Umstrukturierung am Campus

Seitz rückt auf, Hoeneß übernimmt Amateure

Increase font size Schriftgröße

Der FC Bayern hat wichtige Weichen für eine weiterhin erfolgreiche und nachhaltige Nachwuchsarbeit gestellt. Amateure-Chefcoach Holger Seitz (44) rückt zur neuen Saison in den sportlichen Führungsstab am FC Bayern Campus auf und wird Nachwuchschef Jochen Sauer und den sportlichen Leiter Hermann Gerland in ihrer Arbeit unterstützen. „Die vergangene Saison bei den Amateuren war mit dem Aufstieg und dem Sieg beim prestigeträchtigen Premier League Cup einfach nur großartig. Doch jetzt freue ich mich riesig auf die neue Aufgabe und bedanke mich für das große Vertrauen der Verantwortlichen. Es war mein ausdrücklicher Wunsch, diese neue Aufgabe übernehmen zu können“, sagte Seitz und betonte: „Der FC Bayern ist mein Verein. Ich werde mit vollem Einsatz daran arbeiten, gemeinsam mit den Kollegen die gesteckten Ziele am Campus zu erreichen.“

Seitz arbeitet seit Sommer 2015 als Trainer beim FC Bayern und errang 2017 mit der U19 und 2018 mit der U17 die deutsche Vizemeisterschaft. In der abgelaufenen Saison führte er die U23 des deutschen Rekordmeisters, für die er selbst zwischen 1996-2000 als Spieler aktiv war, zum lang ersehnten Aufstieg in die 3. Liga. „Holger hat in den letzten vier Jahren sehr erfolgreiche Arbeit in der Talentförderung beim FC Bayern geleistet. Dazu lieferte er auch wertvolle Beiträge abseits des Trainingsplatzes. Wir halten ihn deswegen für den geeigneten Mann, die vielen Aufgaben und Anforderungen in der täglichen Nachwuchsförderung am FC Bayern Campus zu unterstützen und die strategischen Projekte und sportlichen Planungen voranzutreiben“, erklärt Sportdirektor Hasan Salihamidzic.

Mit dem bisherige U19-Coach Sebastian Hoeneß hat der FC Bayern eine interne Lösung für die Nachfolge von Seitz gewählt. Der 37-jährige Fußballlehrer kam im Sommer 2017 von RB Leipzig an den Campus, wo er in den vergangenen zwei Spielzeiten die U19 coachte. „Ich verfolge seinen Weg schon sehr lang und habe mich auch vehement dafür eingesetzt, dass wir ihn vor zwei Jahren zum FC Bayern geholt haben. Ich halte ihn für ein großes Trainer-Talent“, so Hermann Gerland, Sportlicher Leiter des FC Bayern Nachwuchses. Der Tiger betonte: „Er bekommt von mir und von uns allen am Campus die volle Unterstützung und Rückenddeckung für diese herausfordernde Aufgabe.“

Für Hoeneß ist es das erste Traineramt im Herrenbereich. Viele Spieler kennt der gebürtige Münchner aber bereits aus der U19. „Jetzt nach dem Aufstieg unsere Amateure zu übernehmen, ist eine sehr spannende und reizvolle Aufgabe. Ich verspüre große Vorfreude und werde mit meinem Trainerteam alles für eine erfolgreiche Saison tun, ohne dabei den Schwerpunkt der individuellen Förderung unserer Spieler zu vernachlässigen“, so Hoeneß, der weiterhin von David Krecidlo (35) als Co-Trainer unterstützt wird. Darüber hinaus bleiben Dirk Teschke (50) als Assistent und Walter Junghans (60) als Torwarttrainer im Staff der Amateure. Tobias Dippert (37), bisher für die U19 zuständig, wird neuer Athletiktrainer der U23.

Holger Seitz rückt in die sportliche Führung auf, Sebastian Hoeneß wird Chefcoach der Amateure - für Campus-Chef Jochen Sauer werden durch diese Personalentscheidungen „die Strukturen am FC Bayern Campus nochmals weiterentwickelt. Wir schaffen damit beste Voraussetzungen für eine nachhaltige und inhaltlich erfolgreiche Nachwuchsarbeit beim FC Bayern.“

Weitere Inhalte