präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
„Visiting Friends“ bei der Audi Summer Tour 2019

FC Bayern reist mit 27 Spielern in die USA

Increase font size Schriftgröße

Während der Audi Summer Tour USA 2019 (15. bis 24. Juli) werden die Bayern zwar fern ab der Heimat sein, aber dennoch viele bekannte Gesichter wiedersehen. Wie schon im Vorjahr reist der deutsche Rekordmeister unter dem Motto „Visiting Friends“ ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten und freut sich dort auf die zahlreichen und enthusiastischen Anhänger. „Wir haben weltweit viele Fans, gerade auch in Amerika“, meinte Niko Kovac im Vorfeld der Reise.

Aus diesem Grund wird der Trainer am frühen Montagmorgen gemeinsam mit 26 Spielern, zusammengestellt aus zahlreichen Profis sowie Nachwuchs-Talenten, in Richtung Los Angeles aufbrechen. Hinzu kommt Alphonso Davies, der nach der Teilnahme am CONCACAF Gold Cup mit Kanada noch Urlaub hat, diesen aber unterbrechen und am Dienstag in LA zum Team stoßen wird. Einzig Neuzugang Lucas Hernández wird nach seiner Knie-OP die Reise nicht bestreiten und dafür in München sein individuelles Aufbauprogramm fortsetzen.

Um ca. 12 Uhr Ortszeit werden die Münchner am Montag dort zu ihrem ersten Tour-Stopp erwartet, am 19. Juli geht es weiter nach Houston. Abschließend sind die Bayern ab dem 22. Juli in Kansas City, ehe sie am 24. Juli abends wieder in München landen werden. „Es wird sicherlich eine spannende Reise“, blickte Thomas Müller bereits voraus. Denn neben zahlreichen interessanten Terminen erwarten die Münchner vor Ort auch drei Partien gegen internationale Top-Teams.

Auch Kovac hat freudige Erwartungen an die Duelle gegen den FC Arsenal (17. Juli, Los Angeles), Real Madrid (20. Juli, Houston) und AC Mailand (23. Juli, Kansas City) im Rahmen des International Champions Cup: „Wir dürfen wieder drei sehr namhafte Gegner bespielen, darauf freuen wir uns. Es wird eine gute Erfahrung für unsere Profis und natürlich auch für die Jungen Spieler werden“, betonte der Bayern-Trainer.

Diese Partien sind wichtige Eckpfeiler in Kovac‘ Saisonvorbereitung. „Wir wollen diese drei Spiele nutzen, um gewisse Abläufe in unserem Spiel einzuüben, damit wir das dann auch in der Bundesliga sehen“, erklärte der 47-Jährige. In den täglichen Trainingseinheiten sollen diese Automatismen weiter vertieft werden. „Wir müssen ordentlich trainieren, um uns gut auf die Saison vorzubereiten.“

Einige dieser Einheiten werden auch öffentlich abgehalten und sind somit die perfekte Gelegenheit, um mit den lokalen Fans in Kontakt zu kommen. Das Motto des FC Bayern lautet auch in diesem Jahr wieder „in München zuhause, in der Welt dahoam“, wie Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erklärte.

Weitere Inhalte