präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Leihe mit Kaufoption

Grundsätzliche Einigung: Coutinho vor Wechsel zum FC Bayern

Increase font size Schriftgröße

Der FC Bayern und der FC Barcelona haben grundsätzlich Einigung über einen Transfer von Philippe Coutinho (27) nach München erzielt. Der brasilianische Nationalspieler soll zunächst für ein Jahr auf Leihbasis von den Katalanen zum deutschen Rekordmeister wechseln. Anschließend gäbe es für den FC Bayern die Option zum Kauf des brasilianischen Superstars. Coutinho wird in den nächsten Tagen in München erwartet, um abschließende Details zu klären und den Medizincheck zu absolvieren.

„Ich kann bestätigen, dass ich mit Hasan am Mittwoch in Barcelona war, und dass wir sowohl mit dem Klub, als auch mit dem Spieler eine Einigung erzielt haben. Wir haben uns schon länger mit Coutinho beschäftigt. Der Name spielte keine Rolle, sondern exklusiv seine Qualität“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge nach dem Bundesliga-Eröffnungsspiel gegen Hertha BSC (2:2).

Sportdirektor Hasan Salihamidzic ergänzte: „Ich möchte mich auch beim FC Barcelona bedanken. Natürlich fehlen noch ein paar Details, aber wir sind sehr glücklich, dass wir diesen Spieler zum FC Bayern holen werden.“

Ähnlich äußerte sich Trainer Niko Kovac: „Ich bin der Meinung, dass sich nicht nur der FC Bayern München, sondern die komplette Bundesliga und auch komplett Deutschland darüber freuen können, solch einen Topspieler hier in dieser Liga begrüßen zu können.“

Coutinho war im Januar 2018 vom FC Liverpool zum FC Barcelona gewechselt und galt damals als zweitteuerster Spieler der Welt – hinter seinem brasilianischen Landsmann Neymar. Zuvor spielte Coutinho bei Espanyol Barcelona, Inter Mailand und in seiner Heimat bei Vasco da Gama. Für Brasilien absolvierte Coutinho 56 Länderspiele und erzielte 16 Tore.

Themen
Weitere Inhalte