präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Erste Einheit am Tegernsee

Hernández trainiert erstmals mit der Mannschaft

Increase font size Schriftgröße

Viva Bavaria! Der FC Bayern hat am Dienstag sein fünftägiges Trainingslager am Tegernsee bezogen. Nach der Anreise mit dem Mannschaftsbus und einem gemeinsamen Mittagessen stand am späten Nachmittag vor 2.500 begeisterten Fans die erste Trainingseinheit auf der Tagesordnung. Und mittendrin war Weltmeister Lucas Hernández: Vier Monate nach seiner Operation im rechten Knie nahm der Neuzugang erstmals am Mannschaftstraining des Rekordmeisters teil.

„ich glaube, dass wichtigste ist, dass er sich in einem guten Fitnesszustand befindet und jetzt erstmal reinfindet“, meinte Nationalspieler Leon Goretzka nach der fast zweistündigen Einheit über seinen neuen Kollegen. „Ich glaube schon, dass er jemand ist, der uns auf Anhieb weiterhelfen kann und gute Laune versprüht.“ Niklas Süle ergänzte: „Ich habe ihn als sehr, sehr positiven Menschen kennengelernt, er ist ein top Spieler.“

Vor malerischer Kulisse unterhalb des Wallbergs stand für die Münchner zunächst ein rund 25-minütiges Aufwärm- und Stabilisationstraining im benachbarten Fitnesszelt auf dem Programm, ehe auf Sportplatz des FC Rottach-Egern der Ball in den Mittelpunkt rückte. Pass- und Positionsspiel, Drei-Parteien-Spiel und intensive Spielformen auf abgestecktem Raum waren dabei die Hauptinhalte.

Zum Abschluss gab es noch ein paar Steigerungsläufe und wie schon im Vorjahr an gleicher Stelle ein 20-minütiges Ausradeln im Fitnesszelt. Dort waren während der gesamten Einheit Thiago. David Alaba und Javi Martínez, das Trio absolvierte ein individuell abgestimmtes Programm. Vor der Rückfahrt ins Teamhotel nahm sich die gesamt Mannschaft noch Zeit für die zahlreichen Autogramm- und Selfiewünsche der begeisterten Bayern-Fans.

Weitere Inhalte