präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Zahlen & Fakten zum Pokal

FC Bayern startet Mission Titelverteidigung in Cottbus

Increase font size Schriftgröße

Die Erinnerungen an den Pokal-Triumph im Mai sind noch frisch – gerade einmal 79 Tage ist es her, dass der Rekordpokalsieger FC Bayern durch ein 3:0 über RB Leipzig zum 19. Mal den Pott in die Höhe stemmen konnte. Mit der Erstrundenpartie beim FC Energie Cottbus startet die Mannschaft von Niko Kovac nun die Mission Titelverteidigung. Was an Zahlen und Fakten rund um das Duell mit dem Viertligisten aus der Lausitz wichtig ist, hat fcbayern.com für euch zusammengestellt.

Erstes Aufeinandertreffen im DFB-Pokal

Im Pokal hatten die Bayern bislang noch nicht mit dem FC Energie zu tun, dafür trafen die beiden Kontrahenten zwischen 2000 und 2009 aber ganze zwölf Male in der Bundesliga aufeinander. Das bisher letzte Duell gewann der FC Bayern vor über zehn Jahren mit 3:1 (1:1) in Cottbus – Thomas Müller war als einziger Spieler aus dem heutigen Bayern-Kader schon dabei und wurde kurz vor Schluss eingewechselt. Insgesamt entschieden die Münchner zehn Duelle für sich (83 Prozent) und haben damit gegen kein anderes Team eine bessere Siegquote im Fußballoberhaus (zehn Duelle vorausgesetzt). Zwei Partien gingen aber an die Lausitzer, die den Rekordmeister im Oktober 2000 (1:0) und im März 2008 (2:0) jeweils im Stadion der Freundschaft besiegen konnten.

Erstrunden-Aus des FCB schon lange her

Nochmal wollen sich die Bayern aber mit Sicherheit nicht von Cottbus ärgern lassen, zumal der Rekordpokalsieger ohnehin zuletzt vor 25 Jahren schon zum Auftakt einer DFB-Pokalsaison die Segel streichen musste. Beim damaligen 0:1 beim TSV Vestenbergsgreuth am 14. August 1994 waren Joshua Kimmich, Leon Goretzka oder Serge Gnabry noch nicht geboren und werden wohl mit der nötigen Ernsthaftigkeit in das Spiel gehen, um einen erneuten Eintrag in die Pokalgeschichtsbücher zu verhindern.

Rekord-Bayern auswärts nicht zu stoppen

Mit dem 3:2-Erfolg in Bremen im Halbfinale der Vorsaison baute der FC Bayern seine Rekordserie aus und erreichte in den vergangenen 30 Gastspielen im DFB-Pokal immer die nächste Runde. Letztmals kam das Aus auf fremden Platz für die Münchner vor über zehn Jahren, als sie im Viertelfinale 2008/09 bei Bayer 04 Leverkusen den Kürzeren zogen.

Macht es der Pokalfinalist von 1997 wieder spannend?

Der größte Erfolg im DFB-Pokal gelang Cottbus 1997, als die Lausitzer als Regionalligist erst im Finale gegen den VfB Stuttgart unterlagen (0:2). Von solchen Heldentaten war das Team von Pele Wollitz zuletzt aber weit entfernt und schied bei den vergangenen vier Teilnahmen jeweils schon in der 1. Runde aus. Gut verkauft hatte sich Energie Cottbus meist aber trotzdem – gegen die Bundesligisten SC Freiburg (3:5 i.E., 2018/19), VfB Stuttgart (3:4 i.E., 2017/18) und Hamburger SV (1:4 i.E., 2014/15) war jeweils erst nach Elfmeterschießen Endstation.

Weitere Inhalte