Bayern-Trio macht mit Frankreich großen Schritt in Richtung EM

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Mit dem Bayern-Trio Corentin Tolisso, Benjamin Pavard und Kingsley Coman in der Startelf hat Weltmeister Frankreich einen wichtigen Schritt in Richtung Europameisterschafts-Qualifikation gemacht. Les Bleus gewann mit 1:0 (0:0) bei Verfolger Island und führt die Gruppe H jetzt mit 18 Punkten vor der punktgleichen Türkei und den Isländern (12) an. Bayern-Profi Lucas Hernández stand in Reykjavik ebenfalls im Kader der Équipe Tricolore, blieb aber ohne Einsatz.

In der lange ereignisarmen Partie -- Coman (42. Minute) hatte mit einem Schuss ans Außennetz noch eine der besseren Möglichkeiten -- verhalf ein Foulelfmeter dem Team von Didier Dechamps nach einer guten Stunde zur Führung: Olivier Giroud (66.) verwandelte sicher gegen Hannes Thor Halldorsson im Tor der Isländer zum 1:0. Frankreich wurde nun besser und hatte in der Folge noch gute Chancen, das Ergebnis weiter zu erhöhen. Die beste vergab Blaise Matuidi (78.), der nach guter Vorarbeit von Coman aber nur den Pfosten traf.