präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
FC Bayern stärkt Nachwuchsförderung

Skills.Lab soll zusätzliche Trainingsgrundlagen schaffen

Increase font size Schriftgröße

Der FC Bayern München wird sein Nachwuchsleistungszentrum mit einem Fußballsimulator ausstatten. Das so genannte Skills.Lab soll die fußballspezifische Leistungsfähigkeit eines Spielers messtechnisch erfassen und bewerten. „Mit Skills.Lab werden wir unsere Ausbildungsqualität auf dem Campus erhöhen“, sagt Hasan Salihamidžić, Sportdirektor des FC Bayern. „Unser Ziel ist es, die Leistung jedes unserer Talente zu erfassen und damit zusätzliche Grundlagen für die individuelle Förderung zu schaffen.“

Auch Jochen Sauer, Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, stellt den Vorteil der Datenerhebung für die Leistungsentwicklung heraus. „Die Möglichkeit, Spiel- und Bewegungsdaten einzelner Spieler im Detail miteinander zu vergleichen, ist bei einem ähnlichen Training auf dem Platz nicht möglich. Skills.Lab ist das einzige ganzheitliche Fußballtrainingssystem, in dem wir Spieler auf ihre fußballerischen Fähigkeiten hin objektiv testen und individuell trainieren können.“

Im Skills.Lab werfen Beamer Spielsituationen und Aufgaben auf die Wände eines sechseckigen Ministadions, das etwa die Größe eines halben Fußballfeldes hat. Vollautomatisierte Ballmaschinen können mehr als 50 verschiedene Trainingsformen in fünf Schwierigkeitsstufen entwerfen. Die Leistung des Spielers wird mit modernster Messtechnik erfasst. Entwickelt wurde Skills.Lab von der Anton Paar Sport Tec. aus Graz.

Weitere Inhalte