Manuel Neuer erhält NRW-Verdienstorden

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Sichtlich gerührt stand Manuel Neuer am Mittwochmittag in der Staatskanzlei in Düsseldorf. Der Kapitän des FC Bayern wurde von Ministerpräsident Armin Laschet für sein „vorbildliches soziales Engagement" mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet.

„Er ist ein Held auf dem Platz, ein Idol für Millionen und ein Vorbild für Jugendliche. Was er tut, reicht weit über die Stadien der Welt hinaus", lobte der CDU-Politiker den Schlussmann der Bayern. „Als ich von der Auszeichnung gehört habe, war ich zunächst baff", erklärte Neuer, nachdem er die Anstecknadel ans Revers bekam. „Es ist eine ganz besondere Ehre, und ich nehme die Auszeichnung natürlich sehr gerne an."

„Ich wollte vor der eigenen Haustüre unterstützen.“

Manuel Neuer

Der Fußball-Weltmeister von 2014 engagiert sich seit Jahren für zahlreiche soziale Projekte im Revier. 2010 gründete er die Manuel Neuer Kids Foundation , die sich insbesondere um benachteiligte Kinder und Jugendliche in der Region kümmert. Außerdem werden in dem 2014 errichteten MANUS, einem offenen Kinder- und Jugendhaus von Neuers Stiftung, Kinder außerhalb der regulären Schulzeit durch verschiedene Bildungsangebote und Aktivitäten in ihrer ganzheitlichen Entwicklung gefördert.

„Ich möchte den Kindern, die in der Gesellschaft zu kurz kommen, helfen. Ich wollte vor der eigenen Haustüre unterstützen und meiner gesellschaftlichen Pflicht nachkommen", so der 30-Jährige, der den besonderen Einsatz der vielen hauptamtlichen und ehrenamtlichen Mitarbeiter seiner Stiftung hervorhob: „Sie sind die wahren Helden."


Diesen Artikel teilen