Entwarnung bei Coman

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Entwarnung bei Kingsley Coman: Der Flügelflitzer, der am Mittwoch beim 3:1 im Champions League-Spiel gegen die Tottenham Hotspur in der ersten Halbzeit verletzt vom Feld ging, muss sich auf keine lange Zwangspause einstellen. „Natürlich sind wir alle im ersten Moment erschrocken. Aber Kingsley hat großes Glück gehabt", sagte Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt, „die Untersuchungen haben ergeben, dass er nur drei Spiele ausfallen und die Rückrundenvorbereitung in Doha mit der Mannschaft bestreiten wird."

Während einige bereits vermutet hatten, dass der 23-Jährige länger fehlen wird, muss er nun lediglich bis zur Winterpause kürzertreten. Coman fehlt gegen Werder Bremen, den SC Freiburg und den VfL Wolfsburg. Zum Start der Vorbereitung in Doha am 4. Januar wird er wieder dabei sein. Bis zu seiner Auswechslung hatte er gegen die Engländer starke Szenen; unter anderem erzielte er in der 14. Minute das 1:0.


Diesen Artikel teilen