Die wichtigsten Flick-Aussagen vor Hoffenheim

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Es ist der erste Showdown im neuen Jahr für den FC Bayern! Am Mittwoch empfängt der deutsche Rekordmeister die TSG 1899 Hoffenheim zum Achtelfinale im DFB-Pokal. Vor seiner Pokalpremiere als Trainer der Münchner beantwortete Hansi Flick am Dienstag alle Fragen rund um das Duell mit den Kraichgauern. fcbayern.com fasst die wichtigsten Aussagen des 54-Jährigen zusammen.

Flick über die Verletzung von Ivan Perišić

„Der Knöchel muss verschraubt werden. Es wird ungefähr vier Wochen dauern, bis die Verletzung verheilt ist. Danach wird er wieder ins Aufbautraining einsteigen. Für uns ist das im Moment nicht einfach, weil Ivan eine sehr gute Form hatte und uns von seiner Dynamik und Erfahrung her sehr gutgetan hat."

Alle Infos zur Verletzung von Ivan Perišić 👇

Flick zu Hoffenheim

„Wir wollen das Spiel gewinnen, eine Runde weiterkommen und natürlich auch nach Berlin. Mit Hoffenheim kommt ein Gegner, der guten Fußball spielt. Alfred Schreuder ist ein sehr guter Trainer und macht es hervorragend. Er ist ein absoluter Fußballfachmann. Wir bereiten uns sehr gut vor. Mein Trainerteam und ich versuchen den Spielern alles mitzugeben, was im Spiel passieren kann. Auf dem Platz muss es die Mannschaft selbst in die Hand nehmen."

Flick über Lucas Hernández

„Er hat den nächsten Schritt gemacht und wird morgen wieder im Kader sein. Das freut uns alle. Aber es geht weiter Step by Step. Lucas macht sehr gute Fortschritte und ist genau da, wo wir ihn haben wollen. Es ist wichtig, dass er dabei ist und dass wir ihn spielen lassen, wenn die Möglichkeit kommt, damit er Spielpraxis sammeln kann."

Lucas Hernández wird nach seiner Sprunggelenksverletzung gegen Hoffenheim erstmals wieder im Kader stehen.

Flick über Kingsley Coman

„Bei Kingsley gehen wir davon aus, dass er ab Sonntag wieder im Kader sein kann. Der Heilungsverlauf ging doch relativ zügig. Da geht auch ein Kompliment an alle, die daran gearbeitet haben, dass er so früh wieder auf dem Platz stehen kann. Am Sonntag hatten wir Spielersatztraining, da war er in den Zweikämpfen voll dabei, das hat mir sehr gut gefallen. Er wird morgen nochmal eine Trainingseinheit machen."

Flick über Serge Gnabry

„Serge hat die erste Woche im Trainingslager nicht mitmachen können und musste deshalb ein wenig nachholen. Er ist aber schon in Berlin und Mainz reingekommen und jetzt wieder zu 100 Prozent fit."

Drei Spiele, drei Siege - der FC Bayern präsentiert sich im Jahr 2020 bislang in bestechender Form.

Flick über die überzeugende Form

„Wir wollen an das anknüpfen, was wir in den ersten drei Spielen des Jahres geleistet haben. Die Mannschaft hat wieder mehr Zutrauen in ihre Qualität. Das macht das Team aus. Wir haben auf jeder Position hohe Qualität. Um seine Leistung abrufen zu können, brauchen alle aber möglichst auch das nötige Selbstvertrauen. Aktuell hat das die richtige Balance. Wir müssen daran arbeiten, dass das auch so bleibt."

Flick über die starke Defensive

„Im Fußball gehört sowohl die Offensive als auch die Defensive der gesamten Mannschaft. Gerade bei unserem Spielstil, den Gegner sehr hoch unter Druck zu setzen, ist es enorm wichtig, dass wir eine gute Restverteidigung haben. Da haben wir den Schwerpunkt gesetzt. Das machen wir im Moment sehr ordentlich und haben dementsprechend eine gute Absicherung. Ich bin zufrieden, dass wir wenig Gegentore bekommen. Es gibt aber weiterhin Dinge, an denen wir arbeiten können und müssen."

In unserem Liveticker gibt es nochmal alle Aussagen von Hansi Flick im Pressetalk vor Hoffenheim zum Nachlesen 👇