Dribbeln, passen, schießen - Bayern trainieren an fünf Stationen

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Beim FC Bayern laufen die Vorbereitungen auf eine mögliche Wiederaufnahme des Spielbetriebs weiter auf Hochtouren. Am Dienstagvormittag startete die Mannschaft von Trainer Hansi Flick mit einer Stationseinheit in die neue Trainingswoche. In vier Gruppen, wobei die Torhüter eine separate Gruppe bildeten, arbeiteten die Profis des deutschen Rekordmeisters an insgesamt fünf Stationen.

Pass- und Dribblingparcours, Flanke mit Torabschlüssen

Nach dem Aufwärmen mit Einlaufen und Stabilisationsübungen kam es bei einem Pass- und Dribblingparcours mit anschließendem Abschluss auf ein kleines Tor vor allem auf Konzentration und Genauigkeit an. Bei Passübungen war dann noch Reaktionsschnelligkeit gefragt. An der letzten Station standen noch Torabschlüsse und Flanken auf dem Programm.

Eindrücke vom Training am Dienstag gibt es hier:

Auch in dieser Woche bekommt ihr wieder legendäre Partien des FC Bayern zu sehen -- dieses Mal ganz im Zeichen von spektakulären Toren. Alle Infos👇


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen