präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
Stimmen zum Einzug ins DFB-Pokal-Endspiel

Flick nach Pokal-Halbfinale: „Wir haben einen riesen Lauf“

Increase font size Schriftgröße

Sie haben es wieder getan! Durch einen knappen, aber letztlich leistungsgerechten 2:1 (1:0)-Erfolg über Eintracht Frankfurt sicherte sich der Titelverteidiger FC Bayern erneut das Ticket für das Endspiel im DFB-Pokal. „Am Ende ist es ein verdienter Sieg meiner Mannschaft“, lautete Hansi Flicks Fazit der Partie. Nach dem überraschenden Ausgleich der Frankfurter in der 69. Minute mussten sich die Münchner nach einer guten ersten Hälfte noch einmal strecken: „Nach dem 1:1 haben wir das extra Gas rausgeholt“, erklärte Thomas Müller.

Die Stimmen zum 2:1-Sieg gegen Frankfurt

Hansi Flick: „Es ist ein Pokalspiel. Der Gegner hat uns sehr gut unter Druck gesetzt und wir sind das ein oder Mal ins Schwimmen gekommen. Aber am Ende ist es ein verdienter Sieg meiner Mannschaft. In der ersten Halbzeit hätten wir unsere Chance reinmachen müssen, ein, zwei Tore mehr machen müssen, dann wäre die zweite Halbzeit etwas anders verlaufen. Aber trotzdem muss ich meiner Mannschaft ein Riesen-Kompliment machen. Wir haben einen riesen Lauf, die Mannschaft spielt sehr, sehr gut und da kann man auch mal die zweite Halbzeit hinnehmen. Entscheidend ist, dass wir in so einem Pokalfight auch dann weiterkommen. Das ist der Schritt, den wir machen wollten: Das Finale in Berlin.”

Thomas Müller: „In der ersten Halbzeit hat Frankfurt sehr viel Müdigkeit gezeigt. Da waren wir frischer und hätten deutlich führen müssen. Wir waren aber auch durchaus müde und geschlaucht von den letzten Wochen. Das hat sich leider in der zweiten Halbzeit durchgezogen. Wir waren unsauber, wie wir es eigentlich nicht gewohnt sind. Unser Pressing konnte über weite Strecken nicht so genannt werden. Unsere Jungs hintendrin haben einen guten Job gemacht. Die haben viel weggearbeitet, aber spielerisch, der letzte Pass - da können wir alles andere als zufrieden sein. Nach dem 1:1 haben wir aber das extra Gas rausgeholt.”

David Alaba: „Ich denke, im Großen und Ganzen ist es in Ordnung, dass wir hier als Sieger vom Platz gehen. Ich glaube, dass wir in der ersten Halbzeit das Spiel schon früher entscheiden müssen. Wir haben wirklich mehrere Chancen gut herausgespielt, die dann liegen gelassen. Dann gehst du mit 1:0 in die Halbzeit, dann wussten wir, dass es keine einfache Aufgabe sein wird.“

Alphonso Davies: „Frankfurt ist nicht nur auf dem Papier ein sehr starkes Team. Wir mussten unser Bestes geben. Das Finale zu erreichen ist die Belohnung für die harte Arbeit, die wir in diesem Wettbewerb gezeigt haben. Ich wollte unbedingt nach Berlin. Mit dem Erreichen des Finales ist ein Traum für mich in Erfüllung gegangen. Wir werden wie immer voll motiviert sein, auch das Finale für uns zu entscheiden.“

Das sagt der Gegner

Adi Hütter (Trainer Eintracht Frankfurt): „In der zweiten Halbzeit haben wir ein richtig gutes Spiel gemacht und verdient den Ausgleich erzielt. Man kann sehr stolz sein, weil viele uns das Spiel nicht zugetraut haben. Wir haben die Bayern an den Rande einer Niederlage gebracht. Trotzdem gehen wir als Verlierer vom Platz, das tut weh. Es tut weh, dass wir nächste Saison international nicht auf Reisen gehen können. Mit so einer Saison muss man auch mal leben. Wir sind nicht ganz zufrieden.“

Sebastian Rode: „Es ist extrem bitter. Das zweite Gegentor war zu einfach. Das war ein kleiner Nackenschlag. Aber wir haben einen guten Fight geliefert. Die Chance war da. Es ist schade, dass wir es nicht geschafft haben.“

Timothy Chandler: „In der zweiten Halbzeit sind wir direkt mutig aus der Kabine gekommen, haben gepresst und direkt nach vorne gespielt. Hätten wir das auch in der ersten Halbzeit so gespielt, wäre es vielleicht noch enger geworden. In der ersten Halbzeit waren wir nicht so mutig. haben schnell den Ball verloren, obwohl wir einige gute Ballstafetten hatten. Ich bin stolz auf die Mannschaft. Wir haben alles rausgeholt, was geht. Wir müssen nun weiterarbeiten und in der Bundesliga Punkte sammeln.”

Hier haben wir für euch die besten Szenen des überzeugenden Auswärstsiegs in Leverkusen zusammengfasst:

Weitere Inhalte