Bayerns Esportler wollen am großen Finaltag glänzen

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der 31. Juli ist der Tag der großen Entscheidung für die Esportler des FC Bayern. Im Halbfinale des eFootball.pro Cups treffen José Sánchez, Miguel Mestre und Alex Alguacil auf die Gamer von Juventus Turin. Dort gilt es sich über Hin- und Rückspiel zu beweisen. Der Turniersieger wird in einem Finalspiel ebenfalls schon am Freitag ermittelt. Im zweiten Halbfinale des Tages treffen Manchester United und der FC Barcelona aufeinander. Ihr könnt das komplette Spielgeschehen ab 14 Uhr auf den Esports Kanälen des FC Bayern und von KONAMI verfolgen.

Offensivstarker Gegner

Mit dem Gegner aus Italien treffen die Münchner auf eine der offensivstärksten Mannschaften. „Sie sind einfach unglaublich schwer zu verteidigen, weshalb wir mit unserer eigenen Offensive dagegenhalten müssen", kündigte FCB-Esports-Coach Matthias Luttenberger an. Vor allem einen Spieler aus dem Team der Italiener haben die Bayern auf dem Schirm, wie José Sánchez wissen ließ: „Ettore Giannuzzi ist einer der besten Spieler in der Geschichte von PES." Der mehrfache PES-Weltmeister gilt als kompletter Spieler, der hinten sicher steht und vorne für viele Tore sorgen kann.

Drei weiße Westen

Die Esportler des FC Bayern wissen natürlich auch um ihr eigenes Können, nicht umsonst haben sie ihre starke Gruppe auf Platz eins beendet -- unter anderem vor Liga-Champion AS Monaco, dessen Gamer als Favoriten auf den Turniersieg gehandelt wurden. Wie schon in der eFootball.pro League zeigten die Münchner hier ihre enormen Fähigkeiten in der Abwehr. In den ersten drei Spielen der Gruppenphase haben die Bayern kein einziges Gegentor bekommen.

Niederlage als rechtzeitiger Weckruf

Nur im letzten Spiel gegen Nantes musste sich die Mannschaft von Luttenberger geschlagen geben: „Das mit der Niederlage gegen Nantes hätte uns nicht passieren dürfen, aber es war auch ein ganz guter Weckruf", so der 32-jährige Trainer. Mestre weiß ebenfalls, dass es nicht einfach wird: „Wir müssen bis zum Schluss konzentriert bleiben. Gegen Juventus müssen wir uns auch noch etwas für die Kopfballduelle überlegen, da sie dort sehr stark sind."

Alles entscheidender Tag

Da das Endspiel im Anschluss stattfindet, gilt es auch die Gegner des anderen Halbfinales im Auge zu behalten. „Wir haben unsere Arbeit gemacht und sind für jeden Fall vorbereitet. Derzeit gilt unser voller Fokus aber dem Juventus-Spiel", ließ Sánchez wissen. Unsere Esportler sind definitiv schon heiß auf die K.o.-Runde und freuen sich auf eure Unterstützung. Also schaltet am Freitag ein und drückt den FCB-Gamern die Daumen auf dem Weg zu ihrem ersten Titel.

Lust auf einen Tag voller Fußball? Nach der Finalrunde des eFootball.pro Cups geht es um 16 Uhr direkt mit dem Audi Football Summit gegen Olympique Marseille weiter. Alle Infos dazu findet ihr hier: