Kingsley Coman: „Das ist kein Spiel zwischen mir und Paris“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Das Champions-League-Finale am Sonntagabend (21 Uhr) wird für Kingsley Coman ohnehin schon das bisher wichtigste Spiel seiner Karriere. Doch für den 24-Jährigen kommt noch ein ganz besonderer Reiz hinzu: Es geht gegen seinen Jugendklub Paris Saint-Germain. Mit acht Jahren wechselte der Flügelflitzer des FC Bayern in die Nachwuchsabteilung von PSG und wurde dort 2013 zum Profi. Vor diesem speziellen Spiel sprach Coman in einem digitalen Pressetalk über seine Beziehung zu PSG, die Leistung der Bayern, die Angriffsreihen der Teams und vieles mehr. fcbayern.com hat die wichtigsten Aussagen zusammengefasst, die komplette Medienrunde seht ihr im Video.

Coman über...

Kingsley Coman wurde in Paris zum Profi, bei Bayern entwickelte er sich zum Titelsammler. Unter anderem gewann er fünf Mal die Meisterschaft und drei Mal den DFB-Pokal,

...das Duell mit PSG:

„Ich bin bei diesem Verein aufgewachsen, aber jetzt bin ich bei Bayern. Ich habe Paris vor sechs Jahren verlassen, vor langer Zeit. Ich glaube, es spielen dort nur noch zwei Spieler, die schon vor sechs Jahren da waren. Das ist kein Spiel zwischen mir und Paris, sondern Bayern München und Paris. Wir wollen gewinnen und alles, was in unserer Macht steht, dafür tun. Ich stehe zu 100 Prozent zu Bayern München."

...die Champions-League-Saison und das Finalturnier:

„Wir haben in der Gruppenphase schon großartig gespielt und alle Spiele gewonnen. Auch wenn die Situation jetzt anders ist, mussten wir weiter gut spielen, mit viel Aggressivität. Das haben wir bisher geschafft und jetzt haben wir nur noch ein Spiel vor uns, das wir unbedingt gewinnen wollen, um diese Champions-League-Saison perfekt zu machen!"

...die Leistung der Bayern in dieser Saison:

„Wir genießen unsere Spielweise wirklich. Wir spielen sehr offensiv, machen sehr viel Druck und schießen viele Tore. Auch nach fünf oder sechs Toren attackieren wir weiter und sind immer noch hungrig. Wir hören nicht auf zu spielen. Wir machen immer weiter, bis das Spiel zu Ende ist. Das ist eine große Stärke dieser Mannschaft. Unter unserem Trainer haben wir großartige Ergebnisse erzielt, wir haben die meisten unserer Spiele gewonnen. Wir freuen uns auf das Finale und wollen das letzte Spiel der Saison auch gewinnen."

...die Bedeutung der Champions League:

„Wir wissen, dass die Champions League der Wettbewerb ist, der am schwierigsten zu gewinnen ist. Der letzte Titel für Bayern ist sieben Jahre her. Wir haben am Sonntag die Chance, das zu erreichen und wir werden alles daransetzen, es zu erreichen."

...den französischen Fußball:

„Ich glaube der französische Fußball ist momentan die Nummer eins in der Welt. Wir haben die Weltmeisterschaft gewonnen. Es gibt so viele großartige Spieler. In der Champions League haben es dieses Jahr zwei Teams ins Halbfinale geschafft, eine sogar ins Endspiel. Die vergangenen zwei Jahre sind gut gelaufen für die französische Nationalmannschaft und ich glaube, da kommt noch mehr."