Müller: „Jetzt heißt es: Volle Kraft voraus!“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die Reise geht weiter! Dank einer glanzvollen Leistung machte der FC Bayern am Samstagabend die Qualifikation für das Finalturnier der Champions League in Lissabon perfekt. Mit 4:1 bezwang der Rekordmeister den FC Chelsea im Achtelfinal-Rückspiel. „Ich war sehr zufrieden. Wir wollten gewinnen und dort anknüpfen, wo wir aufgehört haben. Das hat die Mannschaft sehr gut gemacht", sagte Trainer Hansi Flick. Am 14. August treffen die Münchner nun in der Runde der letzten acht auf den FC Barcelona. „Die Vorfreude ist groß. Wir sind sehr gut dabei und fahren mit viel Selbstvertrauen nach Portugal", meinte David Alaba. fcbayern.com hat die Stimmen zum Viertelfinaleinzug gesammelt.

Die Stimmen zum Chelsea-Spiel

Hansi Flick: „Ich war sehr zufrieden. Wir wollten gewinnen und dort anknüpfen, wo wir aufgehört haben. Das hat die Mannschaft sehr gut gemacht. Chelsea hat eine spannende Mannschaft, in der Offensive wahnsinnig viel Speed. Aber die Mannschaft hat es hervorragend gemacht, die ersten 30 Minuten waren top. Chelsea hatte keine Aktion. Was die Mannschaft auszeichnet ist, dass sie als Team auf dem Platz steht. Das leben wir als Trainerteam vor. Ich habe heute nicht viel auszusetzen. Jetzt ist es wichtig, dass wir uns regenerieren und dann morgen nach Portugal fliegen. Wir werden uns gut vorbereiten und hoffen, dass wir wieder unsere Stärken zeigen können. Wir wollen auch gegen Barcelona Intensität und unsere Qualitäten ins Spiel bringen."

Thomas Müller:„Wir wussten schon, dass wir einen Vorteil haben mit dem Hinspielergebnis und auch mit dem Selbstverständnis, das wir derzeit in der Mannschaft haben. Wir wollten uns nicht durchmogeln, sondern allen beweisen, dass wir nicht nachlassen. Wir haben bis Freitag Zeit bis zum nächsten Spiel, daher gab es keine Notwendigkeit, Kräfte zu sparen. Jetzt heißt es: Volle Kraft voraus! Wir stürmen aktuell von Rekord zu Rekord. Ich weiß nicht, wie viele Spiele wir jetzt schon ungeschlagen sind. Wir gehen in die meisten Spiele als Favorit, aber du musst die Spiele erstmal gewinnen. Dazu gehört mehr als Talent. Aber in einem Spiel auf diesem Niveau, auch wenn Barca zuletzt Probleme hatte, da kann alles passieren. Da kannst du die Serien auch mal in die Tonne kloppen, wenn du nicht da ran kommst, wo du rankommen musst."

Robert Lewandowski:„Das Wichtigste ist, dass wir gut nach vorne gespielt haben und Spaß hatten. Wir wussten, dass wir direkt in unseren Rhythmus finden müssen und das haben wir richtig gut gemacht. Das war wichtig, auch für das weitere Turnier. Wir müssen als Mannschaft gut spielen. Barcelona ist immer gefährlich. Wir müssen unsere Qualität zeigen."

David Alaba: „Wir können im Großen und Ganzen zufrieden sein. Es war das erste Spiel nach einem Monat. Es ist nicht immer so einfach, direkt den Rhythmus zu finden, wieder reinzukommen. Das war uns vorher bewusst. Wir haben in der Vorbereitung sehr gut gearbeitet. Das ist das Resultat. In den nächsten Wochen wird es sicherlich nochmal intensiver. Wir wollen uns in Portugal weiter gut vorbereiten, so dass wir nächste Woche bereit sind. Barcelona hat eine gute Mannschaft mit sehr sehr guten individuellen Spielern, aber wir wollen dagegenhalten. Die Vorfreude ist groß. Wir sind sehr gut dabei und fahren mit viel Selbstvertrauen nach Portugal. Wir brauchen uns nicht zu verstecken."

Niklas Süle: „Ich bin sehr glücklich, es ist ein toller Tag für mich, mein Comeback gegeben zu haben, nach so langer Zeit. Ich wollte unbedingt wieder mit den Jungs kicken, jetzt bin ich froh, dass die Leidenszeit vorbei ist. Bei Jérôme hoffe ich, dass alles ok ist, wir brauchen ihn in dem Turnier. Wir haben einen super Teamgeist, das spielgelt sich auch in den Ergebnissen und der Art, wie wir spielen, wieder."

Leon Goretzka: „Mit der längeren Pause war es natürlich nicht ganz einfach. Wir haben die Situation aber sehr gut angenommen und sind top ins Spiel gekommen. Es hat natürlich noch nicht alles gestimmt, daran werden wir arbeiten. Es ist ein ganz besonderer Modus, das Turnier hat den Charakter von einer EM oder WM. Wir sind heiß auf die Reise, werden uns gut vorbereiten und dann schauen wir mal, was geht."

Das sagt der Gegner

Frank Lampard, Trainer FC Chelsea: „Es war ein interessantes Spiel. Natürlich ist es enttäuschend, dass wir verloren haben. Wir haben viele junge Spieler, aber die Bayern haben in ihren Reihen Spieler mit hunderten Champions-League-Spielen. Viele haben erwartet, dass wir verlieren würden. Aber wir können uns beglückwünschen für das, was wir gezeigt haben."

Hier haben wir für euch die besten Szenen des überzeugenden Siegs gegen Chelsea zusammengfasst: