Hansi Flick ist Deutschlands Trainer des Jahres 2020

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Was für eine Saison für Bayern-Trainer Hansi Flick! Deutscher Meister, Pokalsieger, Triumph in der Champions League -- und zu guter Letzt auch noch Trainer des Jahres 2020. Bei der alljährlichen Wahl des Fachmagazins Kicker unter Sportjournalisten setzte sich der 55 Jahre alte Fußballlehrer mit 223 Stimmen deutlich vor seinem Vorgänger als Champions-League-Sieger Jürgen Klopp (FC Liverpool/164) und Christian Streich (SC Freiburg /40) durch.

Nach der Meisterschaft gelang Hansi Flick Anfang Juli auch der Gewinn des DFB-Pokals und damit - zunächst - des Doubles.

„Auszeichnung für mein gesamtes Trainerteam"

Für Flick, der das Wahlergebnis gewohnt bescheiden als „Auszeichnung für mein gesamtes Trainerteam" bewertete, ist dies ein weiterer Höhepunkt einer ohnehin mit Highlights gespickten Saison. Im Sommer 2019 kam der Weltmeister-Co-Trainer von 2014 zum FC Bayern als Assistent des damaligen Cheftrainers Niko Kovač. Nach der Trennung von Kovač übernahm Flick im November vergangenen Jahres die sportliche Leitung des Rekordmeisters, mit dem er kurz darauf eine fulminante Serie startete.

Von A wie Alaba bis Z wie Zirkzee - das sind die Champions-League-Sieger 2020 👇

Flick startet beeindruckende Serie

Seit insgesamt 30 Pflichtspielen ist der FC Bayern ungeschlagen (29 Siege, 1 Remis), zuletzt gab es 21 Siege in Serie. Das ist laufender Rekord im deutschen Profifußball. Doch damit nicht genug. Mit dem Gewinn des Triples in der vergangenen Woche beim Champions-League-Finalturnier in Lissabon reihte sich Flick in eine Riege mit den ganz großen Namen im Weltfußball.

Hoch soll er leben: Nach dem CL-Sieg in Lissabon feierten die Bayern-Profis ihren Trainer.

In einer Reihe mit Heynckes, Guardiola und Ferguson

Nach Sir Alex Ferguson (1999 mit Manchester United), Pep Guardiola (2009 mit dem FC Barcelona), José Mourinho (2010 mit Inter Mailand), Jupp Heynckes (2013 mit dem FC Bayern) und Luis Enrique (2015 mit dem FC Barcelona) ist er der sechste Trainer, der seit Einführung der Champions League das Triple gewinnen konnte. Nun ist er auch Deutschlands Trainer des Jahres -- für Flick die erste große persönliche Auszeichnung und Belohnung einer fantastischen ersten Saison als Bayern-Coach.


Diesen Artikel teilen