Rummenigge: „Paolo Rossi war ein ganz Großer des Fußballs“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Die Fußballwelt trauert um Paolo Rossi. Der frühere italienische Nationalspieler und Weltmeister von 1982 ist im Alter von 64 Jahren gestorben. „Der Tod von Paolo Rossi hat mich geschockt", so Karl-Heinz Rummenigge, „Paolo war mein Freund und ein großartiger Torjäger. Wir haben oft in der Serie A gegeneinander gespielt. Das ohne Frage wichtigste Duell zwischen uns war aber das WM-Finale 1982 in Madrid. Er gewann mit Italien 3:1 und erzielte dabei auch ein Tor."

Rossi traf beim WM-Sieg der Italiener zum 1:0 gegen Deutschland. In den letzten drei Partien des Turniers in Spanien gelangen ihm sechs Tore, er wurde er zum besten Spieler des Turniers ausgezeichnet. Rossi gewann 1982 zudem den Ballon d'Or, der damals an den besten Fußballer Europas ging.

„Paolo war sehr humorvoll und lebensfroh, ein ungeheuer sympathischer Mensch, mit dem man immer Spaß haben konnte. Und er war ein ganz Großer des Fußballs. Der FC Bayern und ich persönlich werden Paolo Rossi nie vergessen", so Rummenigge.


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen