präsentiert von
Suchen Fill-1
Menü
FC Bayern Amateure haben vier Kontrahenten

So sieht das Restprogramm im Abstiegskampf der 3. Liga aus

Increase font size Schriftgröße

Beim Blick auf die Tabelle der 3. Liga nach 35. Spieltagen bekommt die Disziplin „Moderner Fünfkampf“ eine ganz neue Bedeutung: Ein Quintett bestehend aus dem 1. FC Kaiserslautern, dem SV Meppen, dem KFC Uerdingen, den FC Bayern Amateuren und dem VfB Lübeck kämpft um die zwei letzten, verbliebenen Plätze in der Profiliga. Schlusslicht SpVgg Unterhaching steht seit gestern als erster Absteiger fest. Die FCB-Reserve zeigte am Mittwochabend beim MSV Duisburg (2:2) eine starke Vorstellung, die mit einem Punkt belohnt wurde. Jetzt müssen Siege her. fcbayern.com führt auf, wer in den finalen drei Spieltagen gegen wen spielt und die besten Chancen auf den Klassenverbleib hat.

FC Bayern Amateure

Derby Days! Zuerst steigt das S-Bahn-Derby der Amateure gegen die SpVgg Unterhaching am Sonntag, 9. Mai, um 14 Uhr im Grünwalder Stadion. Eine Woche darauf findet das brisante Münchner Stadtduell gegen den TSV 1860 München statt – dieses Mal „auswärts“ in der Hermann-Gerland-Kampfbahn. Nur eines der vergangenen elf Auswärtsspiele ging verloren. Die Löwen befinden sich noch mitten im Aufstiegsrennen. Zum Saisonfinale reist schließlich der Hallesche FC nach München. Gegen die Hallenser gewannen die Bayern alle bisherigen drei Duelle, darunter auch das Hinspiel (4:0, höchster Saisonsieg).

1. FC Kaiserslautern

Der kommende, 36. Drittliga-Spieltag, hat es in sich. Die letzten Sechs der 3. Liga treffen allesamt in direkten Duellen aufeinander. Kaiserslautern empfängt am Samstag, 8. Mai, um 14 Uhr den KFC Uerdingen. Anschließend geht es gegen zwei Teams aus dem Tabellenmittelfeld: Viktoria Köln (8.) und den SC Verl (7.).

SV Meppen

Am Sechs-Punkte-Spieltag 36 bekommt es Meppen mit dem unter Druck stehenden VfB Lübeck zu tun. Nach dem Duell gegen den starken Aufsteiger 1. FC Saarbrücken empfangen die Emsländer Duisburg, die Stand jetzt noch nicht vollends gesichert sind.

KFC Uerdingen

Nach dem Showdown mit Kaiserslautern am kommenden Samstag treffen die Krefelder auf den zuletzt starken 1. FC Magdeburg und zum Abschluss auf den SV Waldhof Mannheim, der rechnerisch zwar noch absteigen könnte, aufgrund der Distanz zum Tabellenende (Platz zwölf) aber nicht mehr bangen muss.

VfB Lübeck

Die Norddeutschen dürfen sich keinen Patzer mehr erlauben. Drei Spieltage vor Schluss hat der Aufsteiger bereits sieben Punkte Rückstand zum rettenden Ufer. Gegen Meppen am Sonntag soll die Aufholjagd beginnen, dann warten der FSV Zwickau und Aufstiegsaspirant Hansa Rostock.

Zum Amateure-Spielplan

So lief das Auswärtsspiel der Amateure in Duisburg:

Weitere Inhalte