Sven Ulreich über Neuer, Tapalović und seine Rückkehr

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Ein Jahr war Sven Ulreich weg, jetzt ist er wieder zurück beim FC Bayern. Der 32-Jährige nimmt, wie in seiner ersten Zeit (2015-2020) beim FC Bayern, den Platz hinter Manuel Neuer als zweiter Torwart ein. Im 1:1 Talk bei FC Bayern.tv live verrät er, wie er sich mit dem Welttorhüter versteht und wie er die Einheiten mit Torwarttrainer Toni Tapalović findet. Wir haben für Euch die besten Aussagen zusammengefasst.

1. Sven Ulreich über seine Rückkehr nach München:

„Es gibt hier nicht nur die Nähe zu den Bergen und die schöne Stadt, besonders die Isar. Es gibt in München vor allem einen tollen Fußballverein. Deswegen freue ich mich, wieder hier zu sein. In den letzten Jahren wurde der Verein wie eine Familie für mich. Ich hatte auch ein, zwei andere Optionen. Aber als das Thema Bayern aufkam, war es für mich relativ schnell klar, dass ich es machen möchte. Ich freue mich, dass die Rückkehr geklappt hat und hoffe, so erfolgreich zu sein wie vorher. Die Familie freut sich auch, dass wir wieder in München sind."

2. Sven Ulreich über seine Beziehung zu Manuel Neuer:

„Manu und ich haben damals schnell festgestellt, dass wir auf einer Wellenlänge sind. Manu hat gemerkt, dass ich im Training immer alles gebe, aber hintenrum nicht stichele. Deswegen haben wir uns schnell richtig gut verstanden. Manu legt sehr viel Wert auf Menschlichkeit im Team und ein faires Miteinander. Das zeichnet ihn als Kapitän und als Mensch aus. Das passt sehr gut zu meiner Ansicht eines Teams."

3. Sven Ulreich über das Training mit Toni Tapalović:

„Tapa macht ein hervorragendes Torwarttraining. Als ich aus Stuttgart nach München kam, habe ich oft zu meiner Frau gesagt, dass ich das nicht umsetzen könne, was er von mir verlangt. Aber über die Jahre hat es sich entwickelt und wurde kontinuierlich besser. Ich habe dadurch gemerkt, wie viel vom Torwarttraining abhängt. In Hamburg habe ich nun ein Jahr nicht Tapas Übungen gemacht und jetzt habe ich wieder ein, zwei Wochen gebraucht, um reinzukommen. Das ist ein top Torwarttraining, das sieht man auch an Manus Entwicklung. Tapa hat mich auf eine andere Ebene gehoben. Es ist wichtig, dass das Torwartteam gut auskommt. Das ist bei uns der Fall."

4. Sven Ulreich über den neuen Trainer, Julian Nagelsmann:

„Seine Ansprache ist sehr klar und deutlich. Er hat sehr viele gute Ideen. Er kann die Spieler noch einmal eine Stufe höher heben. Ich bin sehr positiv gestimmt, dass es eine erfolgreiche Zukunft wird."

5. Sven Ulreich über die Rückkehr der Fans ins Stadion:

„Die Fans haben die letzten eineinhalb Jahren gefehlt. Der Fußball lebt von den Fans, das hat man jetzt mehr denn je gemerkt. Wir freuen uns alle. Bei der Europameisterschaft hat man gesehen, wenn ein Tor fällt oder etwas passiert, und das Stadion reagiert drauf, das ist etwas Schönes. Das pusht einen. Jedes Spiel ist etwas Besonderes, wenn die Fans dabei sind. Ohne sie war es gefühlt so, dass man ins Stadion gefahren ist, seine Arbeit erledigt hat und wieder nach Hause gefahren ist. Jetzt mit Fans wird es hoffentlich wieder etwas Besonderes. Ich hoffe, dass sich das nicht mehr ändert und wir ab jetzt wieder immer vor Publikum spielen."

Im Video könnt ihr den ganzen Talk sehen (Hier findet ihr alle Infos zum Abo von FC Bayern.tv live):


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen