FC Bayern mit dem ECA Chairman’s Award 2021 ausgezeichnet

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der FC Bayern München wurde heute bei der 26. Generalversammlung der europäischen Klub-Vereinigung ECA in Genf für seine Führungsrolle und sein außergewöhnliches Engagement im europäischen Klub-Fußball geehrt. Der deutsche Rekordmeister erhielt den ECA Chairman's Award, der in diesem Jahr erstmals vergeben wurde.

Dr. Michael Gerlinger: „Große Auszeichnung und Ansporn"

„Es erfüllt uns mit Stolz, Premieren-Preisträger dieses wichtigen Awards zu sein. Für den FC Bayern ist er eine große Auszeichnung, aber gleichzeitig auch der Ansporn, die enge Zusammenarbeit unter den europäischen Klubs in Zukunft weiterzuleben und zu fördern", erklärte Dr. Michael Gerlinger, Direktor Recht der FC Bayern München AG, der den deutschen Rekordmeister seit 2017 im Executive-Board der ECA vertritt und den Preis im Namen des FC Bayern entgegennahm: „Die Bedeutung der ECA ist in unserem Verein jedem bewusst. Deshalb werden wir uns auf der erfolgreichen Entwicklung der Vereinigung auch nicht ausruhen, sondern uns weiter stark einbringen und somit unserer Vorreiterrolle gerecht werden."

Der ECA Chairman's Award würdigt seit diesem Jahr neben dem unermüdlichen Einsatz innerhalb der Klubvereinigung auch den außerordentlichen Beitrag für die Entwicklung des europäischen Klub-Fußballs. Die Preisträger sollen Inspiration für alle anderen Mitglieder sein und stehen für eine enge Zusammenarbeit untereinander sowie die gemeinsamen Ziele und Werte der ECA ein.

Noch mehr Bayern-Content gefällig? Dann hier entlang - 15 Jugendliche verfolgen einen Traum:


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen