190829_cl-pokal_ima

Das sind die möglichen Gegner im CL-Achtelfinale

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Sechs Spiele, sechs Siege - der FC Bayern hat die Gruppenphase in der Champions League mit der perfekten Ausbeute abgeschlossen. Im letzten Spiel gelang am Mittwochabend ein 3:0 gegen den FC Barcelona. Damit sind die Münchner als äußerst souveräner Gruppenerster in das Achtelfinale der Königsklasse eingezogen und bekommen es nun in der K.o.-Phase zunächst mit einem Zweitplatzierten der übrigen Vorrunden-Gruppen zu tun.

Keine Auswärtstorregel

Die Runde der letzten 16, die im Februar/März des neuen Jahres ausgetragen wird, wartet in dieser Spielzeit mit einer Neuerung auf: Erstmals wird nicht mehr die sogenannte „Auswärtstorregel" zum Tragen kommen - bei Torgleichheit nach 180 Minuten geht es im Rückspiel also auf jeden Fall in die Verlängerung. Auf wen die Münchner treffen, erfahren sie am Montag, 13. Dezember, ab 12 Uhr bei der Auslosung. fcbayern.com stellt die möglichen Gegner des Rekordmeisters vor.

Gruppe A - Paris Saint-Germain

10_FCBPSG_don_070421
In der letzten Saison musste sich der FC Bayern im Viertelfinale gegen PSG geschlagen geben.

Das französische Star-Ensemble (11 Punkte) um Lionel Messi musste sich in der hochkarätig besetzten Vorrunden-Gruppe A Manchester City (12) geschlagen geben und erwartet nun einen Gruppensieger im Achtelfinale. Die Mannschaft von Mauricio Pochettino ließ den deutschen Vertreter RB Leipzig (7) und Club Brügge (4) hinter sich und könnte nun auf den FC Bayern treffen. Die heimische Ligue 1 führt PSG mit elf Punkten Vorsprung vor Stade Rennes souverän an. Die Münchner und die Franzosen trafen bislang in elf Pflichtspielen aufeinander - fünfmal gewann der deutsche Rekordmeister, sechsmal Paris. Das letzte Aufeinandertreffen gab es im CL-Viertelfinale der vergangenen Saison, Paris hatte aufgrund der damals noch geltenden „Auswärtstorregel" denkbar knapp das bessere Ende für sich.

Gruppe B - Atlético Madrid

ATLFCB_29_don_011220
Bayern und Atlético trafen in der vergangenen Saison in der Gruppenphase aufeinander. Der FCB gewann das Heimspiel mit 4:0, das Auswärtsspiel endete 1:1.

Die spanischen Hauptstädter (7 Punkte) machten erst am letzten Gruppenspieltag den Einzug ins Achtelfinale durch einen 3:1-Sieg beim FC Porto klar und setzten sich denkbar knapp gegen die Portugiesen (5) und den AC Mailand (4) durch. Der FC Liverpool gewann die Gruppe B souverän mit sechs Siegen in sechs Spielen. Das Team von Diego Simeone steht in La Liga derzeit auf Platz vier und hätte gegen den FC Bayern noch etwas gut zu machen: In den bisherigen acht Aufeinandertreffen ging der FCB viermal als Sieger vom Platz (2 Remis, 2 Niederlagen).

Gruppe C - Sporting Lissabon

090314_Mu%CC%88llerSporting_GET
Das letzte Duell mit Sporting im März 2009 gewann der FC Bayern klar und deutlich mit 7:1. Den letzten Treffer erzielte der damals 19-jährige Thomas Müller.

Reist die Mannschaft von Julian Nagelsmann zum zweiten Mal in dieser Saison in die portugiesische Hauptstadt? Nach den beiden Duellen mit Benfica Lissabon könnten Manuel Neuer & Co. in der Runde der letzten 16 auf den Lokalrivalen Sporting treffen, der sich im Heimatland ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem FC Porto an der Tabellenspitze liefert (beide 35 Punkte). Die Mannschaft von Rúben Amorim setzte sich in der Vorrunde unter anderem gegen Borussia Dortmund durch (3:1; 0:1) und landete hinter Ajax Amsterdam auf Patz zwei. Bislang trafen Bayern und Sporting vier Mal in der Champions League aufeinander, die Bilanz spricht bei drei Siegen und einem Remis klar für den FCB.

Gruppe D - Inter Mailand

110223_Inter_GET
In der Saison 2010/11 musste sich der FC Bayern im CL-Achtelfinale gegen Inter Mailand um den Ex-FCB-Profi Lúcio geschlagen geben.

Auch wenn die Bilanz zwischen dem FC Bayern und Inter Mailand bei drei Siegen, einem Remis und drei Niederlagen ausgeglichen ist, hätte der deutsche Rekordmeister mit dem italienischen Traditionsverein noch eine Rechnung offen. 2011 schied der FC Bayern durch ein Last Minute-Tor von Goran Pandev höchst dramatisch im Achtelfinale gegen die Nerazzurri aus (1:0; 2:3). Im Jahr zuvor unterlag die Mannschaft des damaligen Trainers Louis van Gaal im Champions League-Finale in Madrid mit 0:2. In der aktuellen Spielzeit ließ das Team von Simone Inzaghi in der Gruppe Sheriff Tiraspol und Schachtar Donezk hinter sich. Lediglich Real Madrid war zu stark für die Norditaliener, die in der Serie A knapp hinter dem Stadtrivalen AC (38 Punkte) auf dem zweiten Rang liegen (37).

Gruppe F - FC Villarreal

112211_RiberyVillarreal_GET
Franck Ribéry erzielte im letzten Aufeinandertreffen mit Villarreal einen Doppelpack.

Der mögliche Gegner aus der Gruppe F für den FC Bayern kommt aus Spanien. Der FC Villarreal konnte sich in der abschließenden Partie bei Atalanta Bergamo durchsetzen und sicherte sich somit Rang zwei. In der spanischen La Liga rangiert das Submarino amarillo(gelbes U-Boot) derzeit auf dem 13. Tabellenplatz. In der Saison 2011/12 tragen die Bayern und Villarreal in der Champions League-Gruppenphase aufeinander. Beide Duelle entschied der FCB für sich (2:0 auswärts, 3:1 zu Hause).

Gruppe G - FC Salzburg

FCBFCS_13_don_251120
In der letzten Saison trafen Bayern und Salzburg in der Gruppenphase aufeinander.

Eine kurze Auswärtsanreise würde auf den FC Bayern warten, falls die Münchner den Zweitplatzierten der Gruppe G zugelost bekommen sollten. Der FC Salzburg konnte durch einen 1:0-Heimerfolg gegen den FC Sevilla am Mittwoch das Achtelfinal-Ticket lösen. Hinter OSC Lille und vor Sevilla belegten die Österreicher den zweiten Rang in der Abschlusstabelle. In der Vorsaison gab es das Duell zwischen den Bayern und Salzburg bereits in der Gruppenphase. Beide Spiele konnte der FCB gewinnen (auswärts 6:2 und zu Hause 3:1).

Gruppe H - FC Chelsea

05_fcbcfc_080820_get
Auf dem Weg zum CL-Triumph 2020 schaltete der FC Bayern den FC Chelsea im Achtelfinale aus.

Durch einen Last Minute-Gegentreffer im letzten Gruppenspiel bei Zenit St. Petersburg (3:3) musste der Vorjahressieger FC Chelsea in der Gruppe H Juventus Turin den Vortritt lassen und landete mit 13 Punkten auf Platz zwei. In der heimischen Premier League steht die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel auf dem dritten Rang. Die bisherige Bilanz zwischen dem FCB und Chelsea spricht bei drei Siegen und zwei Niederlagen knapp für die Münchner.

Hier gibt es den Spielbericht zum 3:0-Erfolg zum Gruppenabschluss gegen Barcelona:


Diesen Artikel teilen

Weitere news