Jamal Musiala erleidet Mittelhandbruch

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Jamal Musiala hat sich eine Fraktur des Mittelhandknochens zugezogen. Der Einsatz des 18-jährigen Mittelfeldspielers in den beiden ausstehenden Bundesligaspielen des FC Bayern beim VfB Stuttgart und gegen den VfL Wolfsburg ist noch offen. „Das ist schmerzabhängig. Er hat eine Schiene und könnte theoretisch spielen, aber das ist ein Schmerzthema. Wir müssen abwarten, wie er sich heute bewegt. Wir müssen ein paar Tage abwarten und nochmal ein Bild machen, um festzustellen, wie die Behandlung abläuft, ob operativ oder konservativ", erklärte FCB-Trainer Julian Nagelsmann am Montag im Pressetalk vor dem Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart.

Goretzka und Tolisso fraglich

Auch hinter Leon Goretzka und Corentin Tolisso steht für die Partie am Dienstagabend in Stuttgart ein Fragezeichen: „Bei Leon haben wir das Knie nochmal etwas mehr behandelt, um zu schauen, wie es reagiert. Da werden wir schauen, inwieweit es Sinn macht, dass er mit nach Stuttgart fährt", so Nagelsmann über Goretzka, der zuletzt gegen Barcelona (3:0) und Mainz (2:1) gefehlt hatte. „Mit Coco haben wir einen angeschlagenen Spieler, da entscheiden wir, ob er heute trainieren kann. Er hat keine strukturelle Verletzung", meinte Nagelsmann zu Tolisso.

Sabitzer steigt ins Teamtraining ein

Erfreuliche Neuigkeiten gibt es derweil von Marcel Sabitzer. „Er wird heute wieder einsteigen. Das ist aber maximal der Personal-Situation geschuldet, wenn er mitreist", erklärte Nagelsmann. Definitiv verzichten müssen die Bayern gegen Stuttgart auf Joshua Kimmich, Eric Maxim Choupo-Moting (beide nach Corona-Infektion) und Josip Stanišić (Muskelbündelriss im linken Oberschenkel).

Die wichtigsten Aussagen aus dem Pressetalk mit Nagelsmann gibt es hier: