Ibrahimovic_Wanner_2

Acht Campus-Spieler sichern sich EM-Ticket

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Erfolgreiche Länderspiele für die Nachwuchskicker des FC Bayern! Gleich acht U-Nationalmannschaftsspieler des deutschen Rekordmeisters konnten einen erfolgreichen Abschluss der EM-Qualifikationsrunde feiern. Die Akteure der deutschen U19-Nationalmannschaft sowie der kroatische U19-Nationalspieler Gabriel Vidović verpassen allerdings die Europameisterschafts-Endrunde im Sommer. *fcbayern.com*gibt einen Überblick über die vergangenen Länderspiele der FCB-Talente.

Behar Neziri (Kosovo U21)

Für die U21 des Kosovos ging es in den Qualifikationsspielen zur U21-Europameisterschaft 2023 gleich zweimal gegen Slowenien. Beide Spiele endeten torlos mit 0:0, dabei kam der U19-Mittelfeldspieler des FC Bayern München Behar Neziri im Rückspiel nach knapp einer Stunde zum Einsatz. Kosovo steht nach den beiden Punkteteilungen gegen die Nachwuchsauswahl von Slowenien auf dem vorletzten Tabellenplatz. In den letzten beiden Qualifikationsspielen geht es für den Kosovo gegen England und Albanien, die EM-Teilnahme ist jedoch nicht mehr möglich.

Neziri
Dirigiert das Mittelfeld der U19: Behar Neziri.

Younes Aitamer (Algerien U20)

Aus den zwei Testspielen gegen Mauretanien ging die U20 von Algerien mit Younes Aitamer ungeschlagen hervor. Nach einem 1:1-Unentschieden konnte die algerische U20-Nationalmannschaft einen 2:0-Sieg einfahren.

Jamie Lawrence & Christopher Scott (Deutschland U20)

Die deutsche U20-Auswahl des DFB absolvierte innerhalb weniger Tage gleich zwei prestigeträchtige Testspiele. Im ersten Duell trennten sich Deutschland und Italien mit 1:1. Bayerns Amateure-Verteidiger Jamie Lawrence stand bei dem Remis volle 90 Minuten auf dem Platz. Christopher Scott kam nach einer guten Stunde gegen die U20 der Squadra Azzura in die Partie.

Im Aufeinandertreffen fünf Tage später mit England musste das deutsche Team eine 1:3-Niederlage hinnehmen. Lawrence und Scott starteten beide von Beginn an und wurden im Laufe der zweiten Hälfte ausgewechselt.

Scott_FC_Bayern
Christopher Scott war gemeinsam mit Jamie Lawrence bei der U20 des DFB im Einsatz.

Gabriel Vidović (Kroatien U19)

Der 18-jährige Amateure-Stürmer Gabriel Vidović verpasste mit der kroatischen U19-Nationalmannschaft die Teilnahme an der EM-Hauptrunde. Trotz seiner zwei Vorlagen im ersten Spiel gegen Island, welches mit 2:1 für Kroatien endete, reichte es nicht zur EM-Qualifikation. In den letzten beiden Partien gegen Rumänien und Georgien setzte es zwei knappe Niederlagen für Vidović und das kroatische Team.

Emilian Metu (Österreich U19)

FC Bayern-Mittelfeldakteur Emilian Metu kann sich auf die U19-Europameisterschaft im Sommer freuen. Dank eines 2:2-Remis gegen Spanien und eines 2:0-Erfolgs gegen Dänemark konnte sich die österreichische U19-Nationalmannschaft für die EM in der Slowakei qualifizieren. Bei den beiden Länderspielen wurde Metu im Laufe der zweiten Halbzeit eingewechselt.

Angelo Brückner, Torben Rhein & Armindo Sieb (Deutschland U19)

Keine erfolgreichen Länderspiele für das Team von Hannes Wolf. Die deutsche U19-Nationalmannschaft verpasste die Qualifikation zur EM-Endrunde klar und fährt im Sommer nicht zum Turnier in die Slowakei. Im ersten Spiel kam es zwischen den U19-Auswahlmannschaften von Italien und Deutschland zu einem 2:2-Unentschieden. Mittelfeldspieler Torben Rhein erzielte kurz vor Schluss per Freistoß den Ausgleichstreffer für die deutsche Elf. Auch die Begegnung gegen Belgien endete mit 2:2. Das letzte und entscheidende Duell gegen die U19 von Finnland ging mit 0:1 verloren. Für die EM-Qualifikation waren zwei Punkte aus drei Spielen zu wenig. Die FC Bayern Campus-Kicker Rhein und Armindo Sieb starteten bei allen drei Länderspielen von Beginn an, Angelo Brückner kam während der Parte gegen Belgien 90 Spielminuten zum Einsatz.

Rhein_DFB
Führte seine Mannschaft als Kapitän aufs Feld: Torben Rhein.

Marcel Wenig, Justin Janitzek & Yusuf Kabadayi (Deutschland U18)

Mit Frankreich und den Niederlanden warteten auf die deutsche U18-Nationalmannschaft von Guido Streichsbier zwei namenhafte Testspielgegner. In Stuttgart kam es in der ersten Partie gegen Frankreich zu einem 1:1-Remis. Mit Yusuf Kabadayi, Marcel Wenig und Justin Janitzek standen gleich drei FC Bayern-Nachwuchsspieler in der Startelf. Gegen die Niederlande setzte es wenige Tage später eine deutliche 1:4-Pleite. Kabadayi erzielte dabei den Ehrentreffer für das deutsche Team. Wenig wurde zwanzig Minuten vor Schluss eingewechselt.

Kenan Yildiz & Kaan Bengi (Türkei U17)

Auf zur U17-Europameisterschaft nach Israel heißt es für die beiden Münchener Nachwuchsakteure Kenan Yildiz und Kaan Bengi. Mit zwei Siegen in den EM-Qualifikationsspielen gegen Wales und Slowenien konnte die türkische U17-Auswahl das EM-Ticket lösen. Yildiz hat mit zwei Toren (gegen Serbien und Slowenien) und einer Vorlage einen wesentlichen Teil zum Erfolg seiner Mannschaft beitragen. Abwehr-Talent Kaan Bengi kam bei dem 5:2-Erfolg gegen Wales zu einem Kurzeinsatz.

Kabadayi_U18
Yusuf Kabadayi traf beim Prestige-Duell gegen die Niederlande.

Matteo Perez Vinlöf (Schweden U17)

Für Schwedens U17 um Bayern-Verteidiger Matteo Perez Vinlöf reichten in den EM-Qualifikationsspielen zwei Unentschieden gegen Dänemark und Lettland sowie ein 2:0-Sieg über die Schweiz, um sich die Teilnahme an der U17-Europameisterschaft zu sichern. In allen drei Partien stand das Campus-Talent vom FC Bayern in der Startformation und konnte sogar mit einer Vorlage glänzen.

Tarek Buchmann, Paul Wanner, Arijon Ibrahimovic & Vincent Manuba (Deutschland U17)

Die deutsche U17-Nationalmannschaft um Trainer Marc-Patrick Meister kann sich ebenfalls über die Teilnahme an der EM-Endrunde 2022 in Israel freuen und mit ihr gleich vier Talente vom deutschen Rekordmeister. Bei den deutlichen Siegen über Georgien (3:0), Schottland (4:0) und Tschechien (5:2) sammelten alle U17-Akteure viele Einsatzminuten. Paul Wanner und Arijon Ibrahimović konnten zudem mit jeweils einem Treffer bei den Länderspielen überzeugen.

Wanner_Ibrahimovic_DFB
Dürfen sich auf die EM freuen: Tareak Buchmann (1. v.l.), Arijon Ibrahimović (Mt.) und Paul Wanner (2. v.r.)

Maximilian Hennig & Robert Ramsak (Deutschland U16)

In den beiden Testspielen der deutschen U16-Nationalmannschaft gegen die Auswahl Italiens kamen die beiden FC Bayern-Nachwuchsspieler Robert Ramsak und Maximilian Hennig auf jeweils 130 Einsatzminuten. Maximilian Hennig wurde beim 3:3-Unentschieden als auch bei der 1:2-Niederlage gegen Italien nach jeweils knapp einer Stunde eingewechselt. Robert Ramsak stand sogar bei der knappen Niederlage zu Beginn in der Startelf.

FCB-U15-Nachwuchstalente bei Lehrgängen des DFB

Gleich acht Jugendspieler des FC Bayern München waren an den beiden Lehrgängen der U15-Nationalmannschaft des DFB beteiligt. Mit dabei waren die Nachwuchskicker Adin Licina, Leon Klanac, Can Paylan, Felipe Chavez, Simon Zsöls, Mudasar Sadat, Tim Johann Seibold und Sejdo Durakov.

Im Interview spricht Danny Galm unter anderem über den Saisonendspurt der U19 des deutschen Rekordmeisters:


Weitere news