Mathys Tel, FC Bayern, Transfer, Neuzugang

Das ist Bayern-Neuzugang Mathys Tel

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Eines der vielversprechendsten Sturm-Talente des europäischen Fußballs läuft ab sofort für den FC Bayern auf! Mathys Tel wechselt von Stade Rennes zum deutschen Rekordmeister. Wir stellen Euch den 17-jährigen Neuzugang genauer vor.

Mathys Tel wurde am 27. April 2005 in Sarcelles, einem Vorort von Paris, geboren. Im Alter von sieben Jahren begann er seine Fußballkarriere bei JS Villiers-le-Bel. Über Paris FC, AS Jeunesse Aubervilliers und Montrouge FC 92 wechselte der Angreifer 2020 in die Nachwuchsabteilung des Erstligisten Stade Rennes.

Jüngster Debütant bei Stade Rennes

Mathys Tel beim Pokalspiel mit Stade Rennes gegen AS Nancy.
Mathys Tel beim Pokalspiel mit Stade Rennes gegen AS Nancy.

In seiner neuen Heimat ging die Entwicklung von Tel steil bergauf. Mit gerade einmal 15 Jahren kam er bereits in der UEFA Youth League zum Einsatz. Sein Debüt bei den Profis folgte im August 2021. Mit 16 Jahren und 110 Tagen ist er der jüngste Spieler, der für Stade Rennes in einem Pflichtspiel aufgelaufen ist. In der abgelaufenen Saison kam er auf insgesamt zehn Profi-Einsätze.

Mathys Tel, französische U17-Nationalmannschaft
Mathys Tel (Nummer 9) führte die französische U17-Nationalmannschaft als Kapitän zur Europameisterschaft 2022.

Für die französische U18-Nationalmannschaft wurde Tel erstmals im September 2021 nominiert. Beim Auswahl-Team erzielte er im Herbst 2021 in sechs Testspielen fünf Tore und bereitete einen weiteren Treffer vor. Im Frühjahr 2022 schoss er dann die französische U17 mit zwei Treffern in zwei Quali-Spielen zur Endrunde der Europameisterschaft.

Anführer beim EM-Triumph der französischen U17

Bei der EM-Endrunde im Mai 2022 glänzte der Stürmer mit starken Leistungen und durfte am Ende mit der Équipe Tricolore den Titelgewinn bejubeln. In vier Spielen führte Tel das Team als Kapitän an und steuerte drei Treffer und eine Torvorlage bei. Zudem verwandelte er im Viertelfinale gegen Deutschland und im Halbfinale gegen Portugal jeweils im entscheidenden Elfmeterschießen seinen Versuch. Die Bayern-Fans dürfen sich also auf ein enorm spannendes Talent freuen.


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen

Weitere news