Leon Goretzka: „Die Saison kann für mich losgehen“

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Mitte Juli musste sich Leon Goretzka einem Eingriff am Knie unterziehen und verpasste so die gemeinsame Saisonvorbereitung mit der Mannschaft. Doch der 27-Jährige kämpfte sich zurück und soll bereits im DFB-Pokal-Spiel bei Viktoria Köln am Mittwochabend wieder im Kader stehen und „unter Umständen Einsatzzeiten bekommen", wie Coach Julian Nagelsmann am Vortag der Partie im Pressetalk bestätigte. Wir haben mit dem Rückkehrer vor seinem möglichen Comeback gesprochen.

Das Interview mit Leon Goretzka

Wie groß ist die Freude, dass du wieder zurück im Training bist?
Goretzka:„Es war eine intensive Reha, ich habe viel gearbeitet. Ich fühle mich jetzt aber richtig fit, habe vom ersten Tag an die Gelegenheit genutzt und es wie eine Vorbereitung gesehen. Für den Kopf war es nicht leicht, sich mitten in der Vorbereitung eigentlich ohne Schmerzen operieren zu lassen. Jetzt fühle ich mich frei und die Saison kann für mich losgehen."

Leon Goretzka, FC Bayern
Leon Goretzka wurde bei seiner Rückkehr ins Mannschaftstraining am vergangenen Freitag von seinen Teamkollegen begrüßt.

Wie lief deine Reha?
„Die Reha war so, wie man sie sich wünscht und vorstellt. Die OP ist super gelaufen, es gab von Anfang an keine Reaktion, was bei so einer Knie-Geschichte immer das wichtigste ist. Wir haben von Tag zu Tag die Belastung steigern können, es lief alles rund und ich konnte relativ schnell wieder intensiv trainieren. Entsprechend fit fühle ich mich auch und bin bereit."

Wann sehen wir dich wieder bei einem Spiel auf dem Platz?
„Ich bin bereit, der Rest liegt natürlich beim Trainer. Aber wenn ich es richtig verstanden habe, bin ich morgen wieder dabei."

Hier gibt es die wichtigsten Aussagen aus dem Pressetalk vor dem Pokal-Spiel in Köln zum Nachlesen:


Weitere news