Zahlen und Fakten zum Champions League-Spiel FC Bayern - Viktoria Pilsen

5 Fakten zum Heimspiel gegen Viktoria Pilsen

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Nach zwei Siegen zum Auftakt der Champions League-Gruppenphase können die Bayern am Dienstagabend (18:45 Uhr) im Heimspiel gegen Viktoria Pilsen einen wichtigen Schritt in Richtung Achtelfinale machen. Welche Statistiken im Duell des amtierenden deutschen und tschechischen Meisters für das Team von Julian Nagelsmann sprechen und welche starken Serien die Münchner in der Königsklasse verteidigen wollen, das alles lest ihr in den Zahlen und Fakten zur Partie.

1. Münchner Festung

Torjubel FC Bayern
Gegen den FC Barcelona feierte der FC Bayern zuletzt den zwölften Heimsieg in Folge in der CL-Gruppenphase.

Die Bayern haben die jüngsten zwölf Heimspiele in der Champions League-Gruppenphase allesamt gewonnen! Dazu hat der FCB seit dem 2:3 gegen Manchester City im Vorrundenfinale 2013/14 kein Gruppenspiel mehr in diesem Wettbewerb vor eigenem Publikum verloren. Genauer gesagt holten die Münchner in der Allianz Arena seit der Niederlage sogar 73 von 75 möglichen Punkten in der Gruppenphase (24 Siege, ein Remis).

2. Nur Siege gegen Pilsen

Der FC Bayern hat alle vier Europapokalspiele gegen Viktoria Pilsen gewonnen: Zwei im Europapokal der Pokalsieger 1971/72 und zwei in der Champions League-Saison 2013/14. In den beiden Heimspielen gegen die Tschechen schoss der Rekordmeister jeweils mindestens fünf Tore – im September 1971 lautete das Ergebnis in München 6:1, im Oktober 2013 endete die Partie mit 5:0 in der Allianz Arena.

Jubel Mario Götze und David Alaba gegen Pilsen
Die Tore beim letzten Heimspiel gegen Pilsen (5:0) erzielten Franck Ribéry (2), David Alaba, Bastian Schweinsteiger und Mario Götze.

3. Starke Bilanz gegen tschechische Teams

Neben den vier Duellen mit Pilsen hatte es der deutsche Rekordmeister noch mit drei weiteren tschechischen Gegnern im Europapokal zu tun, namentlich Banik Ostava, Sparta Prag und Bohemians 1905. Die Bayern holten neun Siege (zwei Remis), den einzigen Sieg eines tschechischen Vertreters feierte Ostrava im Achtelfinal-Hinspiel des Landesmeisterpokals 1976/77 (2:1). Die Münchner revanchierten sich jedoch zu Hause und erreichten die nächste Runde (5:0).

4. Leroy Sané in Königsklassen-Topform

Leroy Sané liegt die Königsklasse! Der 26-Jährige war bei seinen vergangenen elf Startelf-Einsätzen in der Champions League an 14 Toren direkt beteiligt (acht Tore, sechs Assists). In der laufenden Spielzeit traf er in den ersten beiden Partien und könnte nun als erst zweiter Bayern-Profi nach Robert Lewandowski (2019/20 und 2021/22) in den ersten drei Champions League-Gruppenspielen einer Saison treffen. Der Angreifer wäre damit auch der erste Deutsche seit Karl-Heinz Rummenigge (1980/81), dem dies im Landesmeisterpokal bzw. der Champions League gelingt.

21-fcbbarca-130922-mel
Leroy Sané erzielte zuletzt gegen Barcelona das Tor zum 2:0-Endstand und war in seinen letzten Elf Startelf-Einsätzen in der Königsklasse an 14 Treffern beteiligt.

5. FCB startet traditionell optimal

Mit einem Erfolg gegen Pilsen könnten die Bayern zum vierten Mal in Folge die ersten drei Spiele in der Gruppenphase der Champions League gewinnen. In der Vorsaison blieben die Münchner dabei sogar ohne Gegentor, was sie nun nach den beiden 2:0-Erfolgen bei Inter Mailand und gegen den FC Barcelona wiederholen könnten.

Alle Infos zur Partie gegen Pilsen gibt es hier:


Diesen Artikel teilen

Weitere news