Mtthijs de Ligt, Niederlande

Matthijs de Ligts Niederlande bleiben ungeschlagen

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Remis im Spitzenspiel der WM-Gruppe A: Die Niederlande und Ecuador haben sich am Freitagabend im Khalifa International Stadium mit 1:1 getrennt. Cody Gakpo brachte die von Ex-Bayern-Trainer Louis van Gaal gecoachte Elftal früh in Führung (6. Spielminute), doch Ecuadors Top-Torjäger Enner Valencia (49.) glich im zweiten Durchgang für La Tri aus. Der Stürmer von Fenerbahçe führt nun mit drei Treffern die Torschützenliste der WM an. Ecuador war etwas näher am Sieg als die auf die Defensive bedachten Niederländer, bei denen FCB-Verteidiger Matthijs de Ligt 90 Minuten auf der Bank saß. Die erste Partie gegen den Senegal (2:0) absolvierte der 23-Jährige über die volle Distanz.

Am kommenden Dienstag, 29. November (16 Uhr), kämpfen die nun punktgleichen Niederlande und Ecuador (beide vier) mit dem Senegal (drei) um den Achtelfinaleinzug. Katar ist bereits ausgeschieden. De Ligt trifft mit seiner Auswahl auf die Gastgeber, Ecuador und die Westafrikaner messen sich im direkten Duell.

In unserem Ticker begleiten wir die Spieler des FC Bayern bei der Weltmeisterschaft: