Eric Maxim Choupo-Moting, Kamerun

Knappe Auftaktniederlagen für Choupo-Moting und Davies

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Eric Maxim Choupo-Moting ist mit der kamerunischen Nationalmannschaft am Donnerstag mit einer Niederlage ins WM-Turnier gestartet. Beim 0:1 (0:0) gegen die Schweiz führte der Angreifer des FC Bayern seine Landesauswahl als Kapitän aufs Feld und stand bis zu seiner Auswechslung in der 75. Minute auf dem Platz. Die Unzähmbaren Löwen waren in der ersten Halbzeit das spielbestimmende Team, konnten dies aber nicht in Tore ummünzen. Nach dem Seitenwechsel kamen dann die Eidgenossen besser in die Partie und erzielten unmittelbar nach Wiederanpfiff durch Breel Embolo (48. Minute) den letztlich spielentscheidenden Treffer.

Unglückliche Niederlage für Davies' Kanadier

Alphonso Davies, Kanada
Alphonso Davies im Duell mit den belgischen Gegenspielern Youri Tielemans und Timothy Castagne.

Bereits am Mittwochabend feierte die kanadische Nationalmannschaft um Alphonso Davies ihre Rückkehr auf die große WM-Bühne nach 36 Jahren Wartezeit – doch die verlief äußerst unglücklich: Bei der 0:1 (0:1)-Niederlage gegen die favorisierten Belgier im zweiten Spiel der Gruppe F dominierten die Nordamerikaner über weite Strecken die Partie, erspielten sich eine Vielzahl an Chancen, scheiterten aber ein ums andere Mal am amtierenden Welttorhüter Thibaut Courtois. Die wohl beste kanadische Chance vergab der FCB-Profi, als er in der 10. Minute mit einem Foulelfmeter am belgischen Schlussmann scheiterte. Das Tor des Tages erzielte Michy Batshuayi (44.) unmittelbar vor dem Seitenwechsel.

Am kommenden Sonntag (17 Uhr) erwartet Davies nun das Duell gegen Kroatien und Mannschaftskollege Josip Stanišić.

In unserem Ticker begleiten wir die Spieler des FC Bayern bei der Weltmeisterschaft:


Weitere news