Claudio Pizarro FC Bayern

Claudio Pizarro über seinen besonderen FC Bayern-Moment gegen Hamburg

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der Hamburger SV war in Claudio Pizarros langer und erfolgreicher Karriere wohl so etwas wie ein Lieblingsgegner: 21 Tore erzielte der peruanische Goalgetter gegen die Norddeutschen und damit mehr als gegen jedes andere Team, gegen das er in seiner aktiven Laufbahn angetreten war. So ist es auch nicht verwunderlich, dass der frühere Angreifer seinen ganz besonderen FC Bayern-Moment ausgerechnet gegen die Hanseaten erlebte.

Vier Tore gegen den Lieblingsgegner

Es war „ein Fest“, sagt Pizarro, wenn er sich an jenes legendäre Heimspiel gegen den Hamburger SV am 30. März 2013 zurückerinnert: „Wir haben viele Tore gemacht, das war ein wunderschönes Spiel für uns.“ 9:2 hieß es am Ende aus Sicht des deutschen Rekordmeisters. Vier Tore davon gingen auf das Konto der ehemaligen Nummer 14 des FCB, eins davon sogar besonders sehenswert per Hacke. Wie der Peruaner diesen besonderen Tag erlebte, erzählt er oben im Video im ersten Teil von Prost to the Past.

Hier findet Ihr alle weiteren Teile von Prost to the Past:


Weitere news