230110-rainer-ulrich

FC Bayern trauert um Rainer Ulrich

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Der FC Bayern trauert um Rainer Ulrich, der im Alter von 73 Jahren verstorben ist. Der ehemalige Profi (Karlsruher SC) war zunächst von 1995 bis 1998 Trainer der Amateure des deutschen Rekordmeisters, ehe er nach einigen Engagements bei anderen Clubs 2009 nach München zurückkehrte, um dort bis 2018 als Co-Trainer der FCB-Amateure zu arbeiten. Ulrich formte über die Jahre viele Talente des FC Bayern, von Sammy Kuffour, Dietmar Hamann und Alexander Zickler über David Alaba bis hin zu Emre Can und Pierre-Emile Hojbjerg – und zu Beginn seiner Trainertätigkeit förderte er als Amateurcoach beim Karlsruher SC auch den jungen Torwart Oliver Kahn.   

Oliver Kahn, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern: „Die Nachricht, dass Rainer Ulrich gestorben ist, macht uns alle traurig. Er hat Generationen von jungen Fußballern geprägt und war auch für mich bei meinen Anfängen beim KSC eine entscheidende Figur. Seine Arbeit, sein Engagement und seine zahlreichen Tipps haben viele große Karrieren ermöglicht. Wir alle sind Rainer Ulrich ewig dankbar und werden ihn nie vergessen. Der FC Bayern ist in Trauer bei seiner Familie, Angehörigen und Freunden.“ 

Der FC Bayern wird Rainer Ulrich beim ersten Regionalliga-Heimspiel nach der Winterpause am 24. Februar gegen die SpVgg Unterhaching (Anstoß 19 Uhr) gesondert gedenken.   


Themen dieses Artikels

Diesen Artikel teilen

Weitere news