230223-mane-am-campus

Sadio Mané besucht Nachwuchsspieler am FC Bayern Campus

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Mit vielen Fotowünschen ging am Mittwoch der vergangenen Woche ein besonderer Abend am FC Bayern Campus zu Ende. Nach über eineinhalb Stunden verabschiedete sich Sadio Mané aus der Basketballhalle im Münchner Norden - zuvor hatte der FCB-Angreifer für viele leuchtende Kinderaugen gesorgt.

Der 30-Jährige nahm sich jede Menge Zeit, um die Fragen der Nachwuchsspieler der Fußball- (U11 bis U15) und Basketballabteilung (U12 und U14) zu beantworten. Ob der Umgang mit Verletzungen, der Unterschied zum englischen Fußball oder die Lieblingsfarbe: In einer offenen Runde stellte sich Mané zahlreichen Fragen der Bayern-Talente und sprach unter anderem auch über seine Jugendzeit im Senegal, seinen Weg zum Profi und über den FC Bayern. 

Ich hoffe, ich kann dadurch den Nachwuchsspielern für ihre Zukunft ein Stück weit helfen, ein besserer Spieler, aber auch Mensch zu werden.

Sadio Mané

„Für mich hat es heute eine besondere Bedeutung, meine Erfahrungen mit all diesen Kindern zu teilen, weil ich als kleiner Junge damals nicht die Chance hatte, mit einem Profifußballer zu sprechen. Ich hoffe, ich kann dadurch den Nachwuchsspielern für ihre Zukunft ein Stück weit helfen, ein besserer Spieler, aber auch Mensch zu werden“, erklärte Afrikas Fußballer des Jahres 2022, der fast alle Fragen der über 200 anwesenden Kinder und Jugendliche auf Deutsch beantwortete. 

Seit Sonntag ist Sadio Mané wieder im Teamtraining des FC Bayern - wir haben mit ihm gesprochen:

Neben vielen Tipps für den Alltag riet Mané den Junioren aber vor allem, stets professionell zu bleiben. Das sei der Schlüssel für die Entwicklung und den Erfolg in der Karriere. „Ich wusste damals nicht, wie ich mich verhalten soll, was ich essen soll oder wie ich ein großer Spieler werde. Heute kann ich den Kindern raten, auf die Ernährung zu achten, genug zu schlafen, immer hungrig auf Erfolg und ehrgeizig zu sein, aber vor allem immer bescheiden zu bleiben.“ 

Es ist ganz wichtig, dass ihr eine gute Schulausbildung absolviert.

Sadio Mané

Auch die große Bedeutung der schulischen Ausbildung steht für den Angreifer außer Frage: „Ich wollte immer Fußballer werden und habe alles dafür getan. Aber ich sage euch, es ist ganz wichtig, dass ihr eine gute Schulausbildung absolviert.“

Zum Ende des Abends hielt das veranstaltende Campus-Pädagogen-Team noch eine kleine Überraschung für den Offensivspieler bereit. Um seine Deutschstunden ein bisschen einfacher zu gestalten, überreichten sie Mané eine FCB-Version des Brettspiels Scrabble. So wird auch er diesen besonderen Abend nicht so schnell vergessen.

Mit unserem VLOG nehmen wir Euch mit zum Champions League-Achtelfinalhinspiel bei Paris Saint-Germain:


Weitere news