Manchester City, Audi Summer Tour

Manchester City im Gegnercheck

Text vorlesen
icon
Schrift vergrößern
icon

Im ersten Testspiel der Audi Summer Tour 2023 wartet auf den FC Bayern direkt ein echter Kracher. Die Münchner treffen am Mittwoch (12:30 Uhr deutscher Zeit) im Nationalstadion von Tokio auf den amtierenden Triple-Sieger Manchester City. Es ist die Wiederauflage des letztjährigen Champions League-Viertelfinals und ein echter Härtetest für die Mannschaft von Cheftrainer Thomas Tuchel. fcbayern.com stellt Euch die Skyblues im Porträt etwas genauer vor.

FC Bayern, Manchester City, 2022/2023, Viertelfinale, UEFA Champions League
Im Champions League-Viertelfinale der vergangenen mussten sich die die Bayern um Alphonso Davies und Matthijs de Ligt den Skyblues geschlagen geben.

Englischer Serienmeister

Mit dem seit 1894 bestehenden Manchester City Football Club trifft der deutsche Rekordmeister auf eine der besten Mannschaften Europas. Zwar rangieren die Skyblues hinsichtlich deren Pokalausbeute im nationalen Vergleich noch immer hinter der Konkurrenz um Manchester United, dem FC Liverpool oder auch dem FC Chelsea, doch allen voran im vergangenen Jahrzehnt ging ein großer Teil der Titel auf der Insel an die Cityzens. Gleich sechs der insgesamt neun Meisterschaften der Clubgeschichte sicherte sich Manchester City in den vergangenen zehn Jahren und entwickelte sich so zum absoluten Top-Team der englischen Premier League. Weitere sechs EFL-Cup-Erfolge, sowie jeweils zwei Siege im FA Cup und FA-Community-Shield runden das goldene Zeitalter ab.

Manchester City, Premier League 2022/2023
Alle guten Dinge sind drei: Nach den Erfolgen 2021 und 2022 sicherte sich die Mannschaft um den einstigen Mannschaftskapitän Ilkay Gündoğan (mittlerweile beim FC Barcelona) den dritten Premier League-Titel in Serie.

Auf dem Thron Europas angekommen

Neben der Dominanz auf nationaler Ebene entwickelte sich Manchester City innerhalb der vergangenen Dekade auch auf internationalem Parkett zu einer der absoluten Top-Mannschaft, verpasste es aber ein ums andere Mal, den ganz großen Coup in der Königsklasse zu landen. Nach vier Viertelfinal-, zwei Halbfinal- sowie einer Endspielteilnahme sollte es im Mai dieses Jahres jedoch so weit sein. Im Endspiel von Istanbul sicherte sich das Team von Trainer Pep Guardiola nach einer sehr überzeugenden Champions League-Saison mit einem 1:0-Finalsieg gegen Inter Mailand den ersten Henkelpott der Vereinsgeschichte.

Manchester City, Champions League 2022/2023, Erling Haaland
Der einstige Dortmunder Erling Haaland gewann mit Manchester City die Champions League.

Kollektiv aus Unterschiedsspielern

Im Kader der Cityzens finden sich zahlreiche Spieler wieder, die mit dem Prädikat Weltklasse versehen werden dürfen. Von der Defensive, über das Mittelfeldzentrum bis hin zur Offensive zeichnet sich das englische Star-Ensemble durch dessen immense Qualität, aber auch durch Ausgewogenheit aus. Während in der Hintermannschaft Keeper Ederson sowie der Defensivverbund um Rúben Dias, Manuel Akanji oder John Stones für die nötige Stabilität sorgen, bringen Kevin de Bruyne und Bernardo Silva die Kreativität ins Spiel des amtierenden Triple-Siegers. In der Offensive beweist der 21-jährige Erling Haaland seine unglaublichen Torjägerqualitäten. Mit 36 Treffern egalisierte der 1,96 m große Norweger bereits in seiner Premierensaison in der Premier League den Langzeitrekord von Andy Cole und Alan Shearer (jeweils 34 Treffer) und trug sich somit bereits in seiner ersten Spielzeit in die Geschichtsbücher des englischen Vereinsfußballs ein.

Alle Infos zur Audi Summer Tour 2023 im Content-Hub:

Weitere news