präsentiert von
Menü
Breno feiert Debüt

FCB feiert ersten Sieg des Jahres

Im ersten Testspiel nach der Winterpause hat der FC Bayern gleich einen Sieg eingefahren. Dank der Treffer von Luca Toni (19.) und Miroslav Klose (64.) gewann der Rekordmeister am Mittwochabend das „kleine“ Derby beim FC Augsburg mit 2:1 (1:0) und feierte neben einem gelungenen Jahresauftakt auch das Debüt von Neuzugang Breno, der 45 Minuten lang zum Einsatz kam. Allerdings gab es auch einen kleinen Wehrmutstropfen: Kapitän Oliver Kahn musste in der 34. Minute angeschlagen ausgewechselt werden.

Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld nutzte die Partei gegen den Tabellen-12. der zweiten Liga, um personell ein wenig zu experimentieren, zumal er auf fünf angeschlagene oder erkrankte Akteure verzichten musste. Zudem schonte er zunächst die drei deutschen Nationalspieler Miroslav Klose, Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger, dafür kamen Willy Sagnol, José Sosa und Jan Schlaudraff von Beginn an zum Einsatz. Andreas Ottl vertrat in der Mittelfeldzentrale den verletzten Zé Roberto.

Toni effektiv

Im mit 25.421 Zuschauern fast ausverkauften Augsburger Rosenaustadion entwickelte sich von Beginn an eine flotte Partie, in der die Gastgeber nach zwei Minuten die erste Torchance verbuchten, doch FCA-Neuzgang Michael Thurk vergab frei vor Bayern-Kapitän Oliver Kahn. Effektiver zeigte sich da der Rekordmeister, der in der 19. Minute seine erste Chance zur Führung nutzte. Sosa zirkelte einen Freistoß aus halblinker Position in den Strafraum und Toni verlängert den Ball mit dem Kopf zum 1:0 im Augsburger Tor.

Nur zwei Minuten später hatte der italienische Weltmeister nach feinem Zuspiel von Schlaudraff das 2:0 auf dem Fuß, doch diesmal scheiterte Toni an FCA-Schlussmann Neuhaus, der kurz darauf auch einen Dropkick von Sosa (30.) aus 20 Metern mit den Fingerspitzen über das Tor lenkte. In der 34. Minute war dann Schluss für Oliver Kahn, der nach einem Zusammenprall mit Roland Benschneider mit einer Oberschenkelblessur vorsichtshalber ausgewechselt wurde. Für ihn kam Michael Rensing.

Breno feiert Debüt

Nach der Halbzeitpause wechselte Hitzfeld munter durch. Lahm, Klose, Schweinsteiger und Toni Kroos ersetzten Sagnol, Toni, Van Bommel und Sosa. Zudem kam Neuzugang Breno für seinen Landsmann Lucio ins Spiel und feierte damit nach nur drei Tagen in München sein Debüt im FCB-Trikot. Der Brasilianer zeigte eine ansprechende Leistung, überzeugte durch seine Ballsicherheit und Zweikampfstärke, offenbarte allerdings - verständlicherweise - noch Abstimmungsprobleme mit seinen Nebenleuten.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel kurzweilig, Klose baute in der 64. Minute nach schönem Doppelpass mit Schlaudraff die Führung auf 2:0 aus. In der 80. Minute verkürzte FCA-Abwehrspieler Timo Wenzel mit einem abgefälschten Schuss aus 25 Metern auf 1:2, mehr sprang für die Gastgeber an diesem Abend aber nicht raus. Zumal Rensing kurz zuvor zweimal glänzend gegen Thurk und den eingewechselten Küntzel parierte, auf der Gegenseite traf Schlaudraff aus 25 Metern das Lattenkreuz, Schweinsteigers abgefälschter Schuss ging knapp am Pfosten vorbei.

Kicken für einen guten Zweck

Neben dem sportlichen Wert erfüllte die Partie im Rosenaustadion auch einen karitativen Zweck: Der Reinerlös dieser Begegnung kommt wohltätigen Zwecken zugute. Ein Teil der Einnahmen soll an die Stiftung „Kartei der Not“, dem sozialen Hilfswerk der Mediengruppe Pressedruck gespendet werden. Darüber hinaus wird auch das Talentförderprojekt des Bayerischen Fußball-Verbandes unterstützt.

Weitere Inhalte