präsentiert von
Menü
6:1 gegen Wacker

U19 feiert Schützenfest in Burghausen

Mit einem 6:1 (1:0)-Kantersieg beim Tabellenletzten SV Wacker Burghausen haben die U19-Junioren des FC Bayern ihre Chance auf das Erreichen der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft gewahrt. In der Tabelle der Bundesliga Süd/Südwest liegt das Team von Trainer Kurt Niedermayer nach dem 24. Spieltag weiter auf Rang drei, zwei Punkte hinter dem Zweiten SC Freiburg.

Vor 200 Zuschauern in Burghausen dominierten die Münchner von Beginn an die Partie. Vor der Pause gelang allerdings nur Dominik Rohracker (39., im Bild) ein Treffer. In der zweiten Halbzeit war der Bann dann gebrochen. Claudio Pizarro (56., 75.), Rohracker mit zwei weiteren Toren (71., 81.) und Thomas Müller (73.) schraubten das Ergebnis in die Höhe. In der Schlussminute erzielte Michael Tot (90.) noch den Ehrentreffer für die Gastgeber.

Drei Spiele stehen für die FCB-Junioren nun noch auf dem Programm. Nächster Gegner ist am 17. Mai im Grünwalder Stadion Eintracht Frankfurt, dann gastiert der 1. FC Kaiserslautern in München (1. Juni), ehe am letzten Spieltag das vielleicht entscheidende Spiel in Freiburg (8. Juni) ansteht. Um sich für die Meisterschaftsendrunde zu qualifizieren müssen die Bayern mindestens Platz zwei in der Bundesliga Süd/Südwest erreichen.

Weitere Inhalte