präsentiert von
Menü
U19 mit Kantersieg

Alle Neune gegen Kaiserslautern

Mit einem Schützenfest hat sich die U19 des FC Bayern am Sonntag von ihren Fans in München verabschiedet. Im letzten Heimspiel der Saison feierte das Team von Trainer Kurt Niedermayer am vorletzten Spieltag gegen den Tabellenfünften 1. FC Kaiserslautern mit 9:1 (6:0) den höchsten Saisonsieg.

Als Dritter der Bundesliga Süd/Südwest haben die Junioren jedoch keine Chance mehr, die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft zu erreichen. Der Zweite Freiburg verteidigte seinen Vier-Punkte-Vorsprung vor dem FCB durch einen 2:1-Sieg in Fürth.

Vor 150 Zuschauern im Grünwalder Stadion eröffnete Viktor Bopp in der siebten Spielminute den FCB-Torreigen. Bis zur Halbzeit bauten Taygun Kuru (8.), erneut Bopp (20./Handelfmeter), Yannick Kakoko (28.), Björn Kopplin (36.) und Diego Contento (40.) den Vorsprung auf 6:0 aus. Nach dem Seitenwechsel erzielten Lukas Schmitt (67.), Mehmet Ekici (77.) und Diego Pizarro (80.) die restlichen Tore, kurz vor Schluss gelang Alexander Reith (87.) der Ehrentreffer für Kaiserslautern.

Ihren Saisonabschluss feiern die U19-Junioren des FC Bayern am kommenden Sonntag in Freiburg. Anpfiff ist um 11 Uhr.

Weitere Inhalte